Versandhauskatalog, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Versandhauskatalog(e)s · Nominativ Plural: Versandhauskataloge
WorttrennungVer-sand-haus-ka-ta-log
WortzerlegungVersandhausKatalog
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

von einem Versandhändler als Buch, Prospekt oder elektronisch veröffentlichte und verbreitete Auflistung und Beschreibung angebotener Waren
Beispiele:
In Deutschlands Wohnzimmern wird an den Abenden und Wochenenden in Versandhauskatalogen geblättert […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.10.1996]
Der Versandhauskatalog hat die besten Zeiten schon länger hinter sich, jetzt steht er vor dem endgültigen Aus. [Welt am Sonntag, 15.07.2018, Nr. 28]
So auch das Online-Katalog-Portal […], auf dem die Nutzer Versandhauskataloge online durchblättern und gleich den gewünschten Artikel durch Anklicken bestellen können. [euromarcom – public relations, 10.10.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
1872 – Die Londoner Firma »Army and Navy« gibt den ersten Versandhauskatalog der Welt heraus. [Die Zeit, 28.02.2012]
[…] der Versandhauskatalog war in einer Auflage von 800.000 Stück erschienen. [Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 365]
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: im Versandhauskatalog blättern

Typische Verbindungen zu ›Versandhauskatalog‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zeitschrift bestellen blättern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versandhauskatalog‹.

Zitationshilfe
„Versandhauskatalog“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versandhauskatalog>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versandhaus
Versandhändler
Versandhandel
Versandgut
Versandgeschäft
Versandkasten
Versandkatalog
Versandkiste
Versandkosten
Versandleiter