Verschleimung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-schlei-mung
Wortzerlegungverschleimen-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brust Lunge

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verschleimung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin schon längere Zeit mit Husten und Verschleimung behaftet.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 82
Als Tee wird sie gegen Husten und Verschleimung der Bronchien getrunken.
Der Tagesspiegel, 20.09.2003
Die Folge des Gendefekts ist eine zunehmende Verschleimung der Lungen.
Die Zeit, 07.03.1997, Nr. 11
Die gedörrten Blätter von Spitzwegerich geben gleichfalls eine prächtige Teepflanze ab gegen innere Verschleimung.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 292
Bei rund vier Fünfteln der 38 zufällig ausgewählten Probanden ließen zudem die Symptome Husten, Verschleimung und Abgeschlagenheit nach.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.1997
Zitationshilfe
„Verschleimung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verschleimung>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verschleimt
verschleimen
Verschleifung
verschleifen
Verschleierungsversuch
Verschleiß
verschleißarm
verschleißen
Verschleißer
Verschleißerkrankung