Verschluss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Verschlusses · Nominativ Plural: Verschlüsse
Aussprache 
Worttrennung Ver-schluss
Grundform verschließen
Ungültige Schreibung Verschluß
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
Wortbildung  mit ›Verschluss‹ als Erstglied: ↗Verschluss-Sache · ↗Verschluss-sicher · ↗Verschlussband · ↗Verschlusskappe · ↗Verschlusssache · ↗Verschlussteil · ↗Verschlussvorrichtung · ↗verschlusssicher
 ·  mit ›Verschluss‹ als Letztglied: ↗Bajonettverschluss · ↗Darmverschluss · ↗Flaschenverschluss · ↗Gefäßverschluss · ↗Geruchsverschluss · ↗Kameraverschluss · ↗Knopfverschluss · ↗Kronenverschluss · ↗Magenverschluss · ↗Magnetverschluss · ↗Reißverschluss · ↗Ringverschluss · ↗Schlitzverschluss · ↗Schnappverschluss · ↗Schraubverschluss · ↗Spangenverschluss · ↗Spundverschluss · ↗Türverschluss · ↗Ventilverschluss · ↗Zippverschluss
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
Gegenstand, Vorrichtung zum Verschließen, Befestigen von etw.
Beispiele:
ein schadhafter Verschluss
wir brauchen für diese Flaschen einen wasserdichten, haltbaren Verschluss
Verschlüsse an Kinderkleidern sollen sich rasch und leicht öffnen lassen
den Verschluss des Fotoapparates spannen
einen Verschluss befestigen, festschrauben, aufschrauben, zuschrauben, öffnen, schließen
der Verschluss steht offen
2.
Gegenstand, in dem etw. verschlossen wird
Beispiele:
der Museumsdirektor nahm die kostbaren Altertümer aus dem Verschluss und führte sie den Besuchern vor
sie nahm das Familiensilber aus dem Verschluss
etw. in einen sicheren Verschluss legen, bringen
die Chemikalien, Gifte, Kostbarkeiten unter Verschluss aufbewahren
etw. unter Verschluss (= verschlossen) halten
das Zimmer, die Tür wurde unter Verschluss gehalten
die möchten uns am liebsten hinter Verschluß (= im Gefängnis) sehen [ MarchwitzaJugend132]
3.
Medizin zugewachsene oder durch etw. abgesperrte Stelle im (menschlichen) Körper
Beispiele:
der Verschluss der Gallenwege, Nierenleiter durch einen Stein
der Verschluss der Speiseröhre durch eine angeborene Fehlbildung

Thesaurus

Synonymgruppe
Schließmechanismus · ↗Verriegelung · Verschluss
Unterbegriffe
  • Feder-Masse-Verschluss · Masseverschluss
Medizin
Synonymgruppe
Verschluss  ●  ↗Okklusion  fachspr.
Assoziationen
Medizin
Synonymgruppe
Darmverstopfung · Verschluss · ↗Verstopfung  ●  ↗Obstruktion  fachspr.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Deckel · ↗Klappe · Verschluss
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Schließe · Verschluss
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Verschluss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verschluss‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verschluss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kohl klagt dagegen, und vorläufig bleiben seine Akten unter Verschluss.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2001
Doch selbst wenn das Ansinnen erfüllt wird, dürften die Materialien unter Verschluss bleiben.
Der Tagesspiegel, 28.06.2000
Man muß auch nicht wissen, wie gut der Verschluß ist, den die eigene Kamera hat, sondern berücksichtigen, wie schlecht er ist.
Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 226
An die zwanzig bis dreißig Rezepte liegen bei unserem Apotheker unter Verschluß.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 55
Er brachte endlich mit zitternden Fingern den Verschluß auf, schob die zweite Patrone hinein.
Angebauer, Karl: Der Sklave der Schnellen Büchse. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 19
Zitationshilfe
„Verschluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verschluss>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verschlüpfen
verschludern
verschlucken
Verschlossenheit
verschlossen
Verschluss-Sache
Verschluss-sicher
Verschluss-Stück
Verschlussband
Verschlussdeckel