Verschwendungssucht, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verschwendungssucht · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [fɛɐ̯ˈʃvɛndʊŋsˌzʊχt]
Worttrennung Ver-schwen-dungs-sucht
Wortzerlegung VerschwendungSucht
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutung

oft abwertend starke Neigung, etw. (besonders Geld) zu verschwenden
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: maßlose Verschwendungssucht
als Akkusativobjekt: jmdm. Verschwendungssucht vorwerfen
in Präpositionalgruppe/-objekt: an Verschwendungssucht leiden
in Koordination: Verschwendungssucht und Korruption
Beispiele:
Doch solange das Staatsoberhaupt [Saudi-Arabiens] selbst in seinem einmonatigen Sommerurlaub in Marokko mehr als 100 Millionen US‑Dollar ausgibt und sein designierter Nachfolger und selbsternannter Korruptionsbekämpfer mehr als 500 Millionen Dollar für eine Jacht ausgibt, wirkt der Kampf gegen die Verschwendungssucht der Verwandtschaft bestenfalls wie ein Scheingefecht. [Spiegel, 06.11.2017 (online)]
Dass der Name [des römischen Kaisers] Nero heute vor allem mit Verschwendungssucht, Größenwahn und Grausamkeit verbunden wird, geht auf das Konto antiker Autoren wie Tacitus und Sueton. Sie gehörten zur Aristokratie, der Nero mit Ignoranz gegenübertrat – und schrieben entsprechend negativ über den Herrscher [Die Zeit, 07.05.2016 (online)]
Schneller als erwartet hat der Vatikan auf die Krise reagiert, die die Verschwendungssucht, der fragwürdige Umgang mit der Wahrheit und der autoritäre Führungsstil des Limburger Bischofs […] in der deutschen katholischen Kirche heraufbeschworen haben. [Neue Zürcher Zeitung, 24.10.2013]
Rund 66 Prozent der [Ehe-]Paare streiten gelegentlich ums Geld[…]. Besonders sauer sind die Männer: 65 Prozent von ihnen geht die vermeintliche Verschwendungssucht ihrer Frauen auf die Nerven. [Bild am Sonntag, 20.06.2004]
Seit den siebziger Jahren prangert der Verband [der Steuerzahlerbund] in seinem »Schwarzbuch« die Verschwendungssucht des Staates an: Prestigeträchtige, aber überteuerte Bauvorhaben oder hoffnungsvolle, aber gescheiterte Ausflüge in die Privatwirtschaft sind nach wie vor an der Tagesordnung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.10.2002]

Typische Verbindungen zu ›Verschwendungssucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verschwendungssucht‹.

Zitationshilfe
„Verschwendungssucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verschwendungssucht>, abgerufen am 18.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verschwendung
verschwenderisch
Verschwenderin
Verschwender
verschwenden
verschwendungssüchtig
verschwenken
verschwiegen
Verschwiegenheit
Verschwiegenheitspflicht