Versicherungsbedingung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Versicherungsbedingung · Nominativ Plural: Versicherungsbedingungen
WorttrennungVer-si-che-rungs-be-din-gung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Genehmigung Gestaltung Klausel Rechtsschutzversicherung Tarif Verbraucherinformation allgemein berufen entnehmen genehmigen günstig Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versicherungsbedingung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anhand der Liste können Sie einfach die Versicherungsbedingungen eines Angebots überprüfen.
Die Welt, 25.07.2005
Wann die Versicherung greift, ist penibel in den Versicherungsbedingungen geregelt.
Der Tagesspiegel, 13.03.2004
Fast alle Versicherungen bieten in ihren Versicherungsbedingungen die gleichen Leistungen.
Die Zeit, 26.02.2001, Nr. 09
Wie ein Unternehmen seinen Überschuß feststelle, sei in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen nicht geregelt.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.1994
Gewährt der Versicherer auf besonderen Antrag des Versicherungsnehmers sofortigen Versicherungsschutz, so kann der Verzicht auf Überlassung der Versicherungsbedingungen und der Verbraucherinformation bei Vertragsschluß vereinbart werden.
o. A.: Gesetz über den Versicherungsvertrag. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Versicherungsbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versicherungsbedingung>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versicherungsbank
Versicherungsausweis
Versicherungsaufsichtsgesetz
Versicherungsaufsicht
Versicherungsanstalt
Versicherungsbeitrag
Versicherungsbereich
Versicherungsbestand
Versicherungsbestätigungskarte
Versicherungsbetrag