Versicherungskaufmann, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Versicherungskaufmann(e)s · Nominativ Plural: Versicherungskaufleute/Versicherungskaufmänner
WorttrennungVer-si-che-rungs-kauf-mann
WortzerlegungVersicherungKaufmann
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

für das Versicherungswesen ausgebildeter Kaufmann   Berufsbezeichnung
entsprechend der Bedeutung von Versicherungskauffrau, VersicherungskaufleuteQuelle: DWDS, 2016

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbildung Bankkaufmann Beruf Bundesverband Gebäudereiniger Jurist Lehre Zeichner absolvieren alt angehend gelernt lernen selbständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versicherungskaufmann‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich war damals als Versicherungskaufmann voll im Job, schlecht vorbereitet.
Bild, 28.09.2005
Aber verzichten kann er auf den Versicherungskaufmann natürlich auch nicht.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002
Für einen angehenden Versicherungskaufmann war der Weg nach oben damals noch frei.
Die Zeit, 03.04.1981, Nr. 15
K. lernte 1931 bis 1934 Versicherungskaufmann und war bis 1950 in diesem Beruf tätig.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 4583
Doch ob dieser Vorbehalt bei dem neuen Rückstufungsroulett noch beachtet wird, bezweifelt selbst der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute.
Der Spiegel, 13.11.1989
Zitationshilfe
„Versicherungskaufmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versicherungskaufmann>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versicherungskaufleute
Versicherungskauffrau
Versicherungskarte
Versicherungskammer
Versicherungsjahr
Versicherungskennzeichen
Versicherungskonzern
Versicherungskunde
Versicherungsleistung
Versicherungsmakler