Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Versicherungsprämie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Versicherungsprämie · Nominativ Plural: Versicherungsprämien
Aussprache 
Worttrennung Ver-si-che-rungs-prä-mie
Wortzerlegung Versicherung Prämie
eWDG

Bedeutung

Betrag, den der Versicherte der Versicherungsanstalt zu zahlen hat

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Prämie · Versicherungsbeitrag · Versicherungsprämie
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Versicherungsprämie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versicherungsprämie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Versicherungsprämie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber schon bei diesem Sturm sind die Versicherungsprämien gestiegen; irgendwann werden sie unbezahlbar. [Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 08]
Im Vergleich mit diesen Kosten war die klassische Versicherungsprämie für das entsprechende Risiko oft deutlich niedriger. [Die Zeit, 27.11.2003, Nr. 49]
Bei echten Verbesserungen wird er aber vielleicht sogar zu einer höheren Versicherungsprämie bereit sein. [Die Zeit, 19.02.1973, Nr. 08]
Dazu kommen 730 bis 970 Millionen Euro für die Versicherungsprämien. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.2000]
Dabei profitiert die Gruppe von den höchsten Versicherungsprämien seit fast zehn Jahren. [Die Welt, 15.08.2003]
Zitationshilfe
„Versicherungsprämie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versicherungspr%C3%A4mie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versicherungsprodukt
Versicherungsprinzip
Versicherungspolice
Versicherungspflichtgrenze
Versicherungspflicht
Versicherungsrecht
Versicherungsschein
Versicherungsschutz
Versicherungsschwindel
Versicherungssparte