Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Versicherungsschein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Versicherungsschein(e)s · Nominativ Plural: Versicherungsscheine
Aussprache 
Worttrennung Ver-si-che-rungs-schein
Wortzerlegung Versicherung Schein2

Thesaurus

Synonymgruppe
Police · Versicherungspolice · Versicherungsschein  ●  Assekuranzbrief  veraltet · Assekuranzpolice  veraltet · Polizze  österr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Versicherungsschein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versicherungsschein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Versicherungsschein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies gilt auch dann, wenn der Versicherungsschein ausgefertigt, aber noch nicht eingelöst war. [Die Zeit, 03.07.1995, Nr. 27]
Es beginnt meist mit dem Datum, an dem der Versicherungsschein ausgestellt wurde. [Die Welt, 08.08.2003]
Nichteheliche Lebenspartner kommen ebenfalls mit einer Police aus, allerdings muss der Partner im Versicherungsschein eingetragen sein. [Der Tagesspiegel, 21.02.2005]
Es müssen nicht alle Informationen vor Vertragsschluss vorliegen, sondern sie können auch noch mit Lieferung des bindenden Versicherungsscheines zugesandt werden. [Die Zeit, 23.02.2006, Nr. 09]
Weil er natürlich keinen Versicherungsschein vorlegen konnte, hatte er sogar Verlusterklärungen ausgefüllt. [Bild, 02.02.1998]
Zitationshilfe
„Versicherungsschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versicherungsschein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versicherungsrecht
Versicherungsprämie
Versicherungsprodukt
Versicherungsprinzip
Versicherungspolice
Versicherungsschutz
Versicherungsschwindel
Versicherungssparte
Versicherungsstatistik
Versicherungssteuer