Verständigungsschwierigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVer-stän-di-gungs-schwie-rig-keit
WortzerlegungVerständigungSchwierigkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

Schwierigkeit, sich dem anderen verständlich zu machen
Beispiel:
wir hatten im Ausland anfangs erhebliche Verständigungsschwierigkeiten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ost erheblich sprachlich zurückführen überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verständigungsschwierigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über das Ziel gibt es keine Verständigungsschwierigkeiten, über den Weg dahin schon.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2003
Bei allen anderen ist er aber nach genau einer Stunde wieder gegangen, auch wegen der Verständigungsschwierigkeiten.
Der Tagesspiegel, 24.05.2002
Verständigungsschwierigkeiten gibt es nicht - und doch verstehen wir vieles nicht.
Die Zeit, 03.05.1996, Nr. 19
Ein Computer hat mit dem Rest der Welt erhebliche Verständigungsschwierigkeiten.
C't, 1991, Nr. 7
Meine Befragung vor einem Sonderausschuß der Kommission litt erheblich unter unseren Verständigungsschwierigkeiten.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 163
Zitationshilfe
„Verständigungsschwierigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verständigungsschwierigkeit>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verständigungsprozeß
Verständigungsproblem
Verständigungspolitik
verständigungsorientiert
Verständigungsmittel
Verständigungsversuch
Verständigungswille
Verständigungswillen
verständigungswillig
verständlich