Verstehen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Verstehens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ver-ste-hen
Grundform verstehen1
Wortbildung  mit ›Verstehen‹ als Letztglied: ↗Fremdverstehen · ↗Hörverstehen · ↗Leseverstehen · ↗Nichtverstehen · ↗Sinnverstehen · ↗Sprachverstehen · ↗Textverstehen

Typische Verbindungen zu ›Verstehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AuslegenBeispielsätze anzeigen AuslegungBeispielsätze anzeigen BefindlichkeitBeispielsätze anzeigen BegreifenBeispielsätze anzeigen ErkennenBeispielsätze anzeigen ErklärenBeispielsätze anzeigen ErlebenBeispielsätze anzeigen HörenBeispielsätze anzeigen InterpretierenBeispielsätze anzeigen KennenlernenBeispielsätze anzeigen KunstlehreBeispielsätze anzeigen LernenBeispielsätze anzeigen LeseBeispielsätze anzeigen LesenBeispielsätze anzeigen MißverstehenBeispielsätze anzeigen NichtverstehenBeispielsätze anzeigen SehenBeispielsätze anzeigen SprechenBeispielsätze anzeigen VerstehenBeispielsätze anzeigen VerständigungBeispielsätze anzeigen VerurteilenBeispielsätze anzeigen VerzeihenBeispielsätze anzeigen ZuhörenBeispielsätze anzeigen einfühlendBeispielsätze anzeigen gegenseitigBeispielsätze anzeigen hermeneutischBeispielsätze anzeigen interkulturellBeispielsätze anzeigen intuitivBeispielsätze anzeigen uneigentlichBeispielsätze anzeigen wechselseitigBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verstehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verstehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht um das wirkliche Verstehen, und das gelingt nicht jedem.
Der Tagesspiegel, 26.12.2001
Ihnen reicht es, abzuschreiben, Verstehen ist oft nicht so wichtig.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.1998
Leider antwortete sie nicht, noch zeigte sich irgendein Zeichen des Verstehens auf ihren Zügen.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 55
Aber ohne eifriges unermüdliches Lesen lernt es keiner, bewahrt sich auch keiner die Fähigkeit des Verstehens.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3234
Zum Fragen aber war ich zu schüchtern, und so haben mir erst viel spätere Jahre auch hierfür ein grelles Licht des Verstehens angesteckt.
Baader, Ottilie: Ein steiniger Weg, Lebenserinnerungen einer Sozialistin. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 28257
Zitationshilfe
„Verstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verstehen>, abgerufen am 23.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verstehbarkeit
verstehbar
versteckt
Versteckspiel
Verstecken
Verstehensprozess
Versteher
versteifen
Versteifung
versteigen