Versuch, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Versuch(e)s · Nominativ Plural: Versuche
Aussprache
WorttrennungVer-such (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Versuch‹ als Erstglied: ↗Versuchsanlage · ↗Versuchsanordnung · ↗Versuchsanstalt · ↗Versuchsballon · ↗Versuchsbedingung · ↗Versuchsfabrik · ↗Versuchsfeld · ↗Versuchsgelände · ↗Versuchsgut · ↗Versuchsingenieur · ↗Versuchskaninchen · ↗Versuchskarnickel · ↗Versuchslabor · ↗Versuchslaboratorium · ↗Versuchsmodell · ↗Versuchsmuster · ↗Versuchsobjekt · ↗Versuchsperson · ↗Versuchsphase · ↗Versuchsreihe · ↗Versuchsserie · ↗Versuchsstadium · ↗Versuchsstand · ↗Versuchsstation · ↗Versuchsstrecke · ↗Versuchstier · ↗Versuchszweck · ↗versuchsweise
 ·  mit ›Versuch‹ als Letztglied: ↗Anmachversuch · ↗Atomversuch · ↗Attentatsversuch · ↗Ausbruchsversuch · ↗Ausbruchversuch · ↗Begründungsversuch · ↗Bekehrungsversuch · ↗Betrugsversuch · ↗Bewältigungsversuch · ↗Bohrversuch · ↗Bremsversuch · ↗Come-back-Versuch · ↗Comeback-Versuch · ↗Comebackversuch · ↗Definitionsversuch · ↗Doppelblindversuch · ↗Druckversuch · ↗Durchbruchsversuch · ↗Durchbruchversuch · ↗Einigungsversuch · ↗Erstlingsversuch · ↗Erziehungsversuch · ↗Fehlversuch · ↗Fluchtversuch · ↗Freilandversuch · ↗Gehversuch · ↗Großversuch · ↗Infiltrationsversuch · ↗Interpretationsversuch · ↗Kernwaffenversuch · ↗Kreuzungsversuch · ↗Laborversuch · ↗Lösungsversuch · ↗Modellversuch · ↗Mordversuch · ↗Pilotversuch · ↗Putschversuch · ↗Rechtfertigungsversuch · ↗Reformversuch · ↗Reihenversuch · ↗Rekonstruktionsversuch · ↗Rekordversuch · ↗Sabotageversuch · ↗Schulversuch · ↗Selbstmordversuch · ↗Selbstversuch · ↗Sprechversuch · ↗Stehversuch · ↗Suizidversuch · ↗Sühneversuch · ↗Therapieversuch · ↗Tierversuch · ↗Umsturzversuch · ↗Vermittlungsversuch · ↗Wiederbelebungsversuch · ↗Übernahmeversuch
eWDG, 1977

Bedeutung

Handlung, durch deren Ergebnis man etw. erkunden, prüfen, beweisen will, Experiment
Beispiele:
ein wissenschaftlicher, chemischer, physikalischer, physiologischer Versuch
ein gewagter, kühner, zaghafter, bescheidener, interessanter Versuch
ein Versuch mit untauglichen, ungeeigneten Mitteln
Versuche über etw., mit etw., jmdm., an Tieren, am lebenden, toten Objekt anstellen
einen Versuch, Versuche unternehmen, ausführen, abbrechen, einstellen, auswerten
eine Reihe, Serie von Versuchen durchführen
er hat nie den ernsthaften Versuch gemacht (= hat nie ernsthaft versucht), sich anzustrengen
es kommt, käme auf einen Versuch an (= man müßte es einmal versuchen)
die Versuche waren erfolgreich, vergeblich, umsonst, aussichtslos, missglückt
der Versuch misslang, scheiterte, schlug fehl
erst der vierte, letzte Versuch gelang, verlief erfolgreich
es laufen Versuche mit neuartigen Ersatzstoffen
die Einstellung aller Versuche an (lebenden) Tieren fordern
in diese Zeit fallen seine frühesten dichterischen, literarischen Versuche
seine ersten schüchternen Versuche in der Malerei
ein Versuch (= Essay) über den Humanisten Arnold Zweig
Jura Beginn der Ausführung einer Straftat, die aus irgendwelchen Gründen nicht vollendet wird
Beispiel:
die Strafe kann beim Versuch gemildert werden
Sport abgeschlossene Ausführung einer Übung in einer Disziplin
Beispiel:
den Wettkämpfern stehen beim Hochsprung und Stabhochsprung drei Versuche je Höhe zu
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

suchen · Suche · Sucher · aussuchen · ausgesucht · besuchen · Besuch · Besucher · ersuchen · untersuchen · Untersuchung · versuchen · Versuch · Versucher · Versuchung
suchen Vb. ‘intensiv finden wollen, nachforschen, erstreben’, jägersprachlich ‘aufspüren’, ahd. suohhen (8. Jh.), mhd. suochen, (md.) sūchen ‘(auf)suchen, erforschen, versuchen, trachten nach, besuchen, nachstellen’, asächs. sōkian ‘(auf)suchen, fordern, klagen’, mnd. sȫken, mnl. soeken, souken, nl. zoeken, afries. sēka, aengl. sēcan ‘suchen, Ausschau halten, erfragen’, engl. to seek, anord. sœkja ‘suchen, angreifen, vor Gericht bringen’, schwed. söka, got. sōkjan ‘suchen’, miþsōkian ‘mit jmdm. streiten’ (germ. *sōkjan) stellt sich wohl, ursprünglich im Sinne von ‘nachspüren, auf etw. losgehen, etw. erstreben’, als Faktitivum ablautend zum starken Verb ahd. sahhan ‘streiten, prozessieren, schelten’, asächs. sakan, aengl. sacan ‘streiten, klagen, leugnen’, got. sakan ‘streiten, schelten, Vorwürfe machen’ (germ. *sakan, s. ↗Sache, wo Weiteres zur Etymologie). Auch als Wort der Jägersprache bedeutet suchen eigentl. ‘auf-, nachspüren’. Suche f. ‘das Suchen, Nachforschung, Fahndung’, ahd. suohha (9. Jh.), mhd. suoche. Sucher m. ‘wer sucht’, ahd. suohhāri (9. Jh.), mhd. suocher ‘Sucher, Erforscher, Angreifer, Verfolger’. aussuchen Vb. ‘auswählen’ (Anfang 15. Jh.), ‘durchsuchen’ (16. Jh.); ausgesucht Part.adj. ‘ausgewählt, vorzüglich, erlesen’ (16. Jh.). besuchen Vb. ‘zu jmdm. (als Gast) hingehen’, ahd. bisuohhen ‘untersuchen, prüfen, (be)fragen, erfahren, versuchen’ (um 1000), mhd. besuochen ‘suchen, aufsuchen, benutzen, feindlich anfallen, besichtigen, durch-, untersuchen’; Besuch m. ‘das Besuchen’ (17. Jh.), später (18. Jh.) ‘Gast’, ahd. bisuoh ‘Versuchung’ (11. Jh.), mhd. besuoch ‘das Recht, einen Ort als Weideplatz zu benutzen, Zinsen von ausgeliehenem Geld, Prüfung’. In festen Wendungen Besuch abstatten, machen, zum (später zu) Besuch gehen, zum (dann zu) Besuch sein (18. Jh.), auf Besuch sein, kommen (19. Jh.); Besucher m. ‘Gast’ (17. Jh.), zuvor ‘Prüfer, Kontrolleur’ (16. Jh.). ersuchen Vb. ‘höflich, dringlich bitten’ (16. Jh.), ahd. irsuohhen (um 800), mhd. ersuochen ‘suchen, begehren, ergründen, untersuchen, heim-, aufsuchen, reizen, erregen’. untersuchen Vb. ‘prüfen, erforschen’ (15. Jh.), ‘wissenschaftlich erforschen’ (17. Jh.); Untersuchung f. ‘Erforschung, Prüfung’ (15. Jh.). versuchen Vb. ‘auf die Probe stellen, probieren’, mhd. versuochen ‘zu erfahren suchen, forschen nach, prüfen, auf die Probe stellen, angreifen’; Versuch m. ‘naturwissenschaftliches Experiment’ (16. Jh.), ‘Probe, Prüfung, Unternehmen’ und (als Wiedergabe von Essay) ‘Abhandlung’ (18. Jh.), ahd. firsuoh ‘Prüfung, Erprobung’ (Hs. 12. Jh.), mhd. versuoch ‘das Streben, Unternehmen, Prüfung, Untersuchung’; Versucher m. ‘wer versucht’, bes. (biblisch, Luther) ‘Verführer, Teufel’, mhd. versuocher ‘wer auf die Probe stellt, Münz-, Weinprobierer, Verführer’; Versuchung f. ‘Aufreizung, Anfechtung zum Bösen’ (im biblischen Sinne), mhd. versuochunge ‘das Prüfen, Probieren, Kosten, Prüfung, Verführung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Erprobung · ↗Probe · ↗Prüfung · ↗Test
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Anstrengung · ↗Bemühen · ↗Bemühung · ↗Bestreben · ↗Bestrebung  ●  ↗Anlauf  ugs.
Synonymgruppe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Experiment · ↗Probelauf · ↗Studie · ↗Test · ↗Testlauf · Trockenlauf · Trockentest  ●  Testballon  fig.
Unterbegriffe
  • Feldversuch · Parzellenversuch
  • Miller-Experiment · Miller-Urey-Experiment · Urey-Miller-Experiment
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Irrtum dritten durchgeführt endete erfolglosen erfolgreichen erneuten ernsthaften ersten fehlgeschlagenen fehlschlug gelang gelungenen gescheitert gescheiterten gewertet hilflosen klinischen letzten mißglückten mißlang starten untauglichen unternommen unternommenen vergeblichen verzweifelten wagen zaghaften zweiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versuch‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu paßt der Versuch, sich einen reputierlichen Ruf zu verschaffen.
Die Zeit, 23.08.1996, Nr. 35
Folglich gab es in den letzten Jahren immer wieder Versuche, ihn kaputtzumachen.
konkret, 1993
Für die Ausführung der später beschriebenen Versuche war es daher nötig, das Verfahren zu verbessern.
Fischer, Emil: Spaltung einiger racemischer Aminosäuren in die optisch-aktiven Komponenten II. In: ders., Untersuchungen über Aminosäuren, Polypeptide und Proteine (1899-1906), Berlin: Springer 1906 [1900], S. 378
Ich verzichte daher in der folgenden Übersicht auf den Versuch, genauere Zahlen zu geben.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 15260
Sehr gewöhnlich ist der Versuch, auch diesen geistigen Leib sinnlich zu verkörpern.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 18967
Zitationshilfe
„Versuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versuch>, abgerufen am 22.09.2017.

Weitere Informationen …