Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Versuchstier, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Versuchstier(e)s · Nominativ Plural: Versuchstiere
Aussprache 
Worttrennung Ver-suchs-tier
Wortzerlegung Versuch Tier
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
Untersuchungen an Versuchstieren gehören zum Forschungsprogramm des Instituts
mit Versuchstieren arbeiten
Frösche, Ratten, Mäuse wurden als Versuchstiere gehalten

Typische Verbindungen zu ›Versuchstier‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versuchstier‹.

Verwendungsbeispiele für ›Versuchstier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Versuchstier reagiert auf den monotonen Reiz in analoger Weise wie auf den – zeitlich gegliederten – Reizkomplex. [Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 31]
Oder das Versuchstier ist nicht motiviert, die Handlung auf den wahrgenommenen Reiz hin auszuführen. [Backhaus, Werner: Allgemeine Sinnesphysiologie. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 280]
Zwar gebe es in den meisten Ländern Gesetze zum Schutz von Versuchstieren. [Die Zeit, 13.07.2013, Nr. 28]
Es fehlten Daten und es seien zu wenig Versuchstiere verwendet worden, hieß es damals. [Die Zeit, 28.11.2012 (online)]
Die Zahl der registrierten Versuchstiere nahm bis 1992 um eine halbe Million ab. [Die Zeit, 22.10.1993, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Versuchstier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versuchstier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versuchsteilnehmer
Versuchsstrecke
Versuchsstopp
Versuchsstation
Versuchsstand
Versuchstyp
Versuchszweck
Versuchung
Versumpfung
Versunkenheit