Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Vertagung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vertagung · Nominativ Plural: Vertagungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ver-ta-gung
Wortzerlegung vertagen -ung

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›Vertagung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vertagung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vertagung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Abstimmung über die oben erwähnten Anträge trat Vertagung ein. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 25.03.1919]
Nach bereits zahlreichen Vertagungen sei neuerdings erklärt worden, daß die tunesische Frage zur Überprüfung zurückgestellt worden sei. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]]
Seit der Vertagung des Parlaments im Juli habe sich die internationale Lage bedeutend verschlechtert. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
Statt Verantwortung zu übernehmen, einigten sich die großen Länder auf eine Vertagung. [Die Zeit, 06.04.2009, Nr. 14]
Der Antrag der Verteidigung auf eine Vertagung kann nicht genehmigt werden. [o. A.: Zweiundsechzigster Tag. Dienstag, 19. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 3276]
Zitationshilfe
„Vertagung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vertagung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versündigung
Versübertragung
Versöhnungstrunk
Versöhnungstag
Versöhnungskuss
Vertauschung
Vertebrat
Verteidiger
Verteidigerin
Verteidigung