Verteidigungsgraben

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVer-tei-di-gungs-gra-ben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar hatte bereits Korfmann ein erstes Stück dieses Verteidigungsgrabens entdeckt.
Die Zeit, 06.09.2006, Nr. 37
Eine Viertelstunde später steht die Gruppe im Laubbett eines alten deutschen Verteidigungsgrabens.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2002
Sie rasten die struppige, hindernisübersäte Lehne empor und besetzten mit knatterndem Jubel den großen Verteidigungsgraben.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 437
Ein Junge und ein Mann vom Volkssturm liegen mit Panzerfäusten in einem Verteidigungsgraben am Tiergarten.
Süddeutsche Zeitung, 28.12.1999
Obwohl wir ein Teil von Europa sind, haben wir den Kanal, der uns vom Kontinent trennt, eher als, einen Verteidigungsgraben um unser Haus' betrachtet.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1960]
Zitationshilfe
„Verteidigungsgraben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verteidigungsgraben>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verteidigungsgemeinschaft
Verteidigungsgefecht
Verteidigungsfall
Verteidigungsfähigkeit
verteidigungsfähig
Verteidigungsgürtel
Verteidigungshaushalt
Verteidigungsidentität
Verteidigungsindustrie
Verteidigungskosten