Verteilungsregel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVer-tei-lungs-re-gel
WortzerlegungVerteilungRegel

Thesaurus

Synonymgruppe
Verteilungsprinzip · Verteilungsregel
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Einwohner entwickeln die Verteilungsregeln selbst und können sie auch verändern.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
In einer innovativen Situation sind Verteilungsstrukturen und Verteilungsregeln prinzipiell neu zu organisieren.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 118
Wenn wir aber sagen, wo wir Geld auftreiben wollen, dann werden die Vorschläge nicht akzeptiert, weil hier bestimmte Verteilungsregeln nicht in Frage gestellt werden dürfen.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2000
Die Verteilungsregeln in den Ländern des Verbundes sehen vor, dass Patienten unter 16 Jahren bei Spenderorganen bevorzugt werden.
Die Zeit, 29.11.2013 (online)
Schon deswegen ist ein Generationenkrieg für die Jüngeren unter den herrschenden Verteilungsregeln nicht zu gewinnen.
Der Tagesspiegel, 13.08.2003
Zitationshilfe
„Verteilungsregel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verteilungsregel>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verteilungsproblem
Verteilungsprinzip
verteilungspolitisch
Verteilungspolitik
Verteilungsplan
Verteilungsschlüssel
Verteilungsspielraum
Verteilungsstelle
Verteilungssystem
Verteilungswirkung