Vertragsverletzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-trags-ver-let-zung
Wortzerlegung VertragVerletzung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Verstoß gegen vertraglich festgelegte Bestimmungen o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Vertragsverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vertragsverletzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vertragsverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese fordert aber wegen Vertragsverletzung fünf Millionen Mark plus Zinsen.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.1994
Seine Delegation lege angesichts sowjetischer Vertragsverletzungen besonderes Gewicht auf die Überprüfbarkeit von Abkommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Dies hätte es meinem früheren Vertragspartner ermöglicht, eine bereits für diesen Fall vorbereitete einstweilige Verfügung wegen Vertragsverletzung zu erwirken.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 92
Schon im Dezember 1997 hat der Europäische Gerichtshof Deutschland wegen Vertragsverletzung verurteilt.
o. A. [tiba]: FFH-Richtlinie. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Bei Nichterfüllung oder nicht vertragsgerechter Erfüllung der vertraglichen Pflichten hat der Verletzer alle Rechtsfolgen der Vertragsverletzung zu tragen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6900
Zitationshilfe
„Vertragsverletzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vertragsverletzung>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vertragsverlängerung
Vertragsverhandlung
Vertragsverhältnis
Vertragsunterzeichnung
Vertragstyp
Vertragsverletzungsverfahren
Vertragswerk
Vertragswerkstatt
vertragswidrig
Vertragszweck