Vertragszweck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vertragszweck(e)s · Nominativ Plural: Vertragszwecke
Worttrennung Ver-trags-zweck

Typische Verbindungen zu ›Vertragszweck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vertragszweck‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vertragszweck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbstverständlich hängen Art und Umfang der Kontrolle vom Vertragszweck ab.
Die Zeit, 10.02.1986, Nr. 06
Üblicherweise dient Software zudem nicht nur kurzfristigen Zielen, sodass der Vertragszweck entsprechend langfristig zu erfüllen ist.
C't, 2000, Nr. 1
Dieser stellt zum einen auf den Vertragszweck ab, also auf das mit der Softwareüberlassung verfolgte Ziel.
C't, 1996, Nr. 12
Im Licht des Vertragszwecks kann freilich mit der Verteidigungshilfe nicht zugewartet werden, bis es zu spät, bis der Angriff also erfolgt ist.
o. A. [pra]: Bündnisfall. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Das Kontrollsystem wird ausdrücklich auf den Vertragszweck beschränkt, die Weiterverbreitung von Kernwaffen zu verhindern.
Die Zeit, 22.01.1968, Nr. 04
Zitationshilfe
„Vertragszweck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vertragszweck>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vertragswidrig
Vertragswerkstatt
Vertragswerk
Vertragsverletzungsverfahren
Vertragsverletzung
verträtschen
Vertrauen
Vertrauen erweckend
vertrauenerweckend
Vertrauensabstimmung