Verwaltungseinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verwaltungseinrichtung · Nominativ Plural: Verwaltungseinrichtungen
Worttrennung Ver-wal-tungs-ein-rich-tung

Typische Verbindungen zu ›Verwaltungseinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verwaltungseinrichtung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verwaltungseinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann liegen erstmals entsprechende Zahlen für ähnlich strukturierte Verwaltungseinrichtungen vor.
Die Welt, 17.08.1999
Im Vergleich zu anderen Städten könne Cottbus auf erhebliche Erfahrungen mit Verwaltungseinrichtungen verweisen.
Der Tagesspiegel, 17.08.2001
Danach könne eine zentrale Verwaltungseinrichtung nur als Bundesorganisation errichtet werden.
Die Zeit, 06.07.1962, Nr. 27
Die Partei ist der politische Ausdruck der Nation, der sich in der politischen Aktion des Staates verwirklicht und durch die Tätigkeit der Verwaltungseinrichtungen durchgeführt wird.
o. A.: Einhundertneunundachtzigster Tag. Montag, 29. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18682
K. hat dieses Kernstück seiner Arbeit erweitert durch eine Darstellung der Behörden in vorpreußischer Zeit sowie der Verwaltungseinrichtungen des Königreichs Westfalen und des Großherzogtums Berg.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 324
Zitationshilfe
„Verwaltungseinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verwaltungseinrichtung>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verwaltungseinheit
Verwaltungsebene
Verwaltungsdirektor
Verwaltungsdienststelle
Verwaltungsdienst
Verwaltungsentscheidung
Verwaltungserfahrung
Verwaltungsfachfrau
Verwaltungsfachmann
Verwaltungsfachschule