Verwaltungsgrenze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verwaltungsgrenze · Nominativ Plural: Verwaltungsgrenzen
WorttrennungVer-wal-tungs-gren-ze (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Pufferzone Sicherheitszone einrücken überqueren überschreiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verwaltungsgrenze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So könnte er Kenntnisse entwickeln und nutzen, die über die jeweiligen Verwaltungsgrenzen hinausgehen und ihm somit eine effiziente Arbeit ermöglichen.
Der Tagesspiegel, 25.08.2003
Genau dasselbe, so scheint es, passiert derzeit in einem albanisch bevölkerten Gebiet in Südserbien, entlang der kosovarischen Verwaltungsgrenze.
Die Welt, 06.03.2000
Die Staatsgrenzen im altherkömmlichen Sinne sollten durch Verwaltungsgrenzen wie etwa zwischen den deutschen Ländern ersetzt werden.
Die Zeit, 13.08.1965, Nr. 33
Die Römerherrschaft ließ eine nordsüdliche Verwaltungsgrenze durch diesen Raum gehen, und auch die geistliche Verwaltung zerschnitt ihn durch ihre Kirchenprovinzen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 317
Sie zeige die inneren Grenzen der deutschen Länder so, wie die innerdeutschen Verwaltungsgrenzen auf der Karte des Statistischen Reichsamtes von 1941 eingetragen waren.
o. A. [(dpa)]: Elbgrenze. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]
Zitationshilfe
„Verwaltungsgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verwaltungsgrenze>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verwaltungsgesellschaft
Verwaltungsgeschichte
Verwaltungsgerichtshof
Verwaltungsgerichtsbarkeit
verwaltungsgerichtlich
Verwaltungshandeln
Verwaltungshaushalt
Verwaltungshochschule
Verwaltungsinspektor
verwaltungsintern