Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verzerrung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-zer-rung
Wortzerlegung verzerren -ung
Wortbildung  mit ›Verzerrung‹ als Erstglied: verzerrungsfrei  ·  mit ›Verzerrung‹ als Letztglied: Realitätsverzerrung · Wettbewerbsverzerrung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

zerren · Zerrbild · verzerren · Verzerrung
zerren Vb. ‘(ruckweise) ziehen’. Das schwach flektierende Verb ahd. zerren ‘zerreißen, zerstören, einen Kampf zu Ende bringen’ (9. Jh.), mhd. zerren (md. auch zarren) ‘(zer)reißen, vertreiben, zerspalten, sich zerteilen, sich öffnen, einen Riß machen, miteinander streiten, zanken’, mnd. terren ‘zanken, streiten’, mnl. terren ‘plagen, quälen’ steht (mit intensivierendem rr oder als kausative jan-Ableitung germ. *tarjan) neben dem unter zehren (s. d.) angeführten starken Verb (ahd. zeran ‘reißen’, germ. *teran) und gehört wie dieses zu der dort genannten Wurzel ie. *der(ə)-, *drē- ‘schinden, (ab)spalten’. – Zerrbild n. ‘boshafte, verspottende Wiedergabe, Entstellung’, von Campe vorgeschlagene Verdeutschung von Karikatur (1789), gegen den Widerstand Klopstocks und Nicolais eingebürgert (Ende 18. Jh.); gebildet im Hinblick auf verzerren Vb. ‘verunstalten, entstellen’ (um 1700), älter ‘auseinanderzerren, deformieren’, mhd. verzerren ‘zerreißen’; Verzerrung f. ‘Entstellung, Deformierung’ als Vorgang und Ergebnis (2. Hälfte 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Verkrümmung · Verzerrung
Synonymgruppe
Bias · Tendenz · Verzerrung · systematische Abweichung · systematischer Fehler
Synonymgruppe
Deformation · Deformierung · Entstellung · Verzerrung
Unterbegriffe
  • Penisdeviation · Penisverkrümmung
Synonymgruppe
Befangenheit · Verzerrung
Ökonomie
Synonymgruppe
Distorsion · Verzerrung
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Verzerrung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verzerrung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verzerrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die auf diesem Wege erreichten Zuordnungen sind großenteils schon bei geringen Verzerrungen der Konfiguration falsch. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 272]
Dann wundert sich so mancher über die leichte Verzerrung eingescannter Bilder. [C’t, 1997, Nr. 2]
Ignoriert man dieses Problem, so werden die resultierenden Fehler um so größer, je größer die perspektivische Verzerrung ist. [C’t, 1995, Nr. 11]
Der Benutzer versucht intuitiv, die von ihm visuell wahrgenommene Verzerrung zu korrigieren. [C’t, 1993, Nr. 4]
Das mögen alles bitterböse Verzerrungen sein, doch sie bergen einen wahren Kern. [Die Zeit, 19.11.2012, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Verzerrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verzerrung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verzerrer
Verzeitlichung
Verzeihung
Verzeichnung
Verzeichnisdienst
Verzettelung
Verzicht
Verzichterklärung
Verzichtklausel
Verzichtleistung