Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verzierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-zie-rung
Wortzerlegung verzieren -ung
Wortbildung  mit ›Verzierung‹ als Letztglied: Bronzeverzierung · Stuckverzierung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Verzieren; das Verziertwerden
b)
etw., womit etw. verziert wird, ist; Ornament
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Zier · zier · Zierde · zieren · geziert · verzieren · Verzierung · zierlich · Zierat
Zier f. ‘Schönheit, Schmuck, Zierat’, ahd. zierī (um 800), mhd. zier(e) ‘Schmuck, Schönheit, Pracht, Herrlichkeit’, mnd. tēre, mnl. tiere ‘Art und Weise, Beschaffenheit’ sind feminine Abstraktbildungen (germ. *tērīn-) zu dem in frühnhd. Zeit untergegangenen, im 19./20. Jh. vereinzelt von Dichtern wieder aufgenommenen Adjektiv zier ‘glänzend, prächtig, herrlich’, ahd. zieri (8. Jh.), mhd. zier(e) ‘prächtig, kostbar, herrlich, schön, schmuck’, mnd. untēre ‘unartig, widerwärtig, häßlich’ (germ. *tērja-). Daneben ist ein maskuliner a-Stamm (germ. *tīra-) bezeugt in asächs. aengl. tīr ‘Ruhm, Ehre’, mnd. tēr ‘Beschaffenheit, Gedeihen, Glanz, Ruhm’, anord. tīrr ‘Glanz, Ruhm, Ehre’. Es handelt sich um Bildungen mit ro-Suffix (ie. *dēiro- bzw. *dīro-) zur Wurzel ie. *dei-, *dei̯ə- ‘hell glänzen, schimmern, scheinen’, wozu sich auch ahd. zeiʒ ‘fein, zart, zierlich’ (9. Jh.), asächs. tēt- ‘froh’ (in Personennamen), anord. teitr ‘froh, lustig’ und toch. A tiri ‘Art und Weise’, aind. dī́dēti ‘strahlt, leuchtet, glänzt’, dyáuḥ ‘Himmel, Tag’ (auch ‘Gottheit’), griech. déato (δέατο) ‘schien’, dḗlos (δῆλος, aus *δέαλος) ‘offenbar, deutlich’ stellen (s. noch Lenz und Zeidler). – Zierde f. ‘Verzierung, Zierat, Ausschmückung, Verschönerung, Schmuck’, ahd. zierida (8. Jh.), mhd. zierde ‘Schmuck, Schönheit, Pracht, Herrlichkeit’, Abstraktbildung zum Adjektiv. zieren Vb. ‘verschönern, (aus)schmücken’, ahd. (um 800), mhd. zieren ‘putzen, schmücken, zieren, verherrlichen, rühmen, zur Zierde gereichen’; reflexiv ‘sich verhalten, sich benehmen’ (16. Jh.), ‘sich gegen etw., was man tun möchte, sträuben, sich lange bitten lassen, sich unnatürlich, gekünstelt geben’ (Anfang 18. Jh.); geziert Part.adj. ‘unnatürlich, gespreizt, gekünstelt’ (1. Hälfte 18. Jh.). verzieren Vb. ‘mit Zierat versehen, (aus)schmücken’ (15. Jh.); Verzierung f. (16. Jh.). zierlich Adj. ‘von feiner Gestalt und Form, anmutig, graziös’, mhd. zierlich ‘strahlend, prächtig, herrlich, schön’; vgl. asächs. tīrlīko Adv. ‘in ehrenvoller, schöner Weise’. Zierat m. ‘schmückendes Beiwerk, Verzierung, Zierde, Schmuck’, mhd. zierōt m., gebildet mit dem unter Armut, Einöde, Kleinod (s. d.) angegebenen Suffix zum Adjektiv ahd. zieri, mhd. zier(e) (s. oben), im Genus bis ins 19. Jh. schwankend zwischen Mask. und Fem. Zuweilen fälschlich als Zusammensetzung mit Rat aufgefaßt, daher auch Zierrat geschrieben (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Verschnörkelung · Verschönerung · Verzierung
Synonymgruppe
Dekoration · Schmuck · Verzierung · schmückendes Beiwerk  ●  Accessoire(s)  franz. · Deko  ugs. · Zier  geh. · Zierde  geh.
Synonymgruppe
Musterung · Verzierung

Typische Verbindungen zu ›Verzierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verzierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verzierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Falls Kleidung angedeutet wird, ist sie mit Verzierungen völlig überladen. [o. A.: Lexikon der Kunst – H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 4480]
Ich kann Verzierungen frei gestalten und auch sonst eigene Interpretationen einfließen lassen. [Die Zeit, 01.02.2010, Nr. 05]
So kommen die Verzierungen zustande, die eben erst im Sturm der Zeit abgebrochen waren. [Die Zeit, 14.08.1952, Nr. 33]
Die vier waren seit elf Jahren nicht mehr zusammen, entsprechend reichlich fällt die Verzierung des Kuchens aus. [Süddeutsche Zeitung, 24.05.1997]
Die Schrift ist so schnörkelig wie die Verzierungen drum herum. [Die Welt, 15.08.2001]
Zitationshilfe
„Verzierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verzierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verzichtsurteil
Verzichtspolitik
Verzichtserklärung
Verzichtpolitik
Verzichtleistung
Verzimmerung
Verzinkung
Verzinnung
Verzinsung
Verzollung