Vesperzeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVes-per-zeit
WortzerlegungVesper2Zeit
eWDG, 1977

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch Zeit, in der gevespert wird, später Nachmittag

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Vesperzeit wird ihm von keinem Chef vorgegeben, er arbeitet mutterseelenallein in eigener Regie.
Die Zeit, 06.02.1995, Nr. 06
Ferner sagt er ausdrücklich, daß die Schlacht erst am Abend »nach Vesperzeit« geschlagen wurde.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 28519
Zitationshilfe
„Vesperzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vesperzeit>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vesperstulle
Vesperpause
vespern
Vesperläuten
Vespergottesdienst
Vestalin
Veste
Vestibül
vestibular
Vestibularapparat