Vibrator, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vibrators · Nominativ Plural: Vibratoren
Aussprache  [viˈbʀaːtoːɐ̯]
Worttrennung Vi-bra-tor · Vib-ra-tor
formal verwandt mit vibrieren
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
Gerät zur Erzeugung mechanischer Schwingungen
Beispiele:
Für den Klavierunterricht hat […] [der Physiker] Tobias B[…] eine ganz neue Technologie entwickelt. Lehrer wie Schüler tragen einen Hightech‑Handschuh. Wenn der Lehrer einen Finger bewegt, erhält der Schüler durch Vibratoren einen Impuls für den entsprechenden Finger, ein Lichtsignal zeigt ihm, welche Taste er spielen muss. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.2016]
Kleine Roboter [Überschrift] Force‑Feedback‑Joysticks und ‑Lenkräder sind weit mehr als nur Eingabegeräte mit einem Rütteleffekt: Keine »dummen« Vibratoren, sondern vielmehr intelligente »Roboter«, die aus einer Vielzahl von Parametern dem Anwender künstliche physikalische Welten vorgaukeln. [C’t, 1999, Nr. 26]
Und so funktioniert dieser »Kernobstpflücker«: Die Maschine arbeitet nach dem Rüttelprinzip. Eine Art Zange umfaßt den Baumstamm, der durch einen Vibrator in Schwingungen versetzt wird. Die Früchte fallen in eine Auffangvorrichtung, die schirmartig um den Baum gespannt ist. [Neues Deutschland, 27.08.1980]
Entlang einem 500 Kilometer langen Profil arbeiteten sich Forscher und Techniker durch den Südural seismisch voran. In regelmäßigen kurzen Abständen lösten sie Minibeben aus – entweder mit Hilfe von rüttelnden Vibratoren oder durch Sprengungen. Die Schwingungen drangen tief in [Erd-]Kruste und Mantel ein, wurden von Strukturen im Untergrund reflektiert und an der Erdoberfläche von jeweils 360 in einer achtzehn Kilometer langen Kette angeordneten Meßinstrumenten, sogenannten Geophonen, aufgenommen. [Die Zeit, 25.10.1996, Nr. 44]
Polyäthylen läßt sich aber auch als Kunststoffpulver mit der »Flammspritzpistole« in jeder beliebigen Schichtdicke auf Holz spritzen. […] Das Kunststoffpulver wird durch einen Vibrator oder durch Preßluft derart gelockert, daß im oberen Teil des Kunststoffbehälters gleichsam eine Wolke von Kunststoffpulver schwebt, die laufend durch Preßluft abgesaugt wird. In der nicht sehr heißen Flamme schmilzt das Kunstharz und trifft als Schmelze auf die Holzoberfläche [Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 343]
Vibrator
Vibrator
(Mekitin, CC0)
2.
elektromechanisches Massagegerät (häufig in Stabform), das meist zur sexuellen Stimulierung eingesetzt wirdDWDS
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Vibrator benutzen, kaufen
Beispiele:
Erhältlich sind bei [der Drogeriekette] dm etwa Liebeskugeln, Penisringe, Vibratoren und zwei Sorten Gleitgel und Rasiercreme. Die Produkte sind – sehr passend – im Bereich Gesundheit einsortiert, gemeinsam mit Kondomen und Schwangerschaftstests. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2018]
Etwas ist neu in Schweizer Betten. Sehr viel mehr Technik. Sehr viel mehr Technik für Frauen vor allem. 52 Prozent von ihnen besitzen mindestens einen Vibrator. Und der Markt wächst. Auch für Männer. [Neue Zürcher Zeitung, 30.01.2016]
Hat beispielsweise ein Zehnjähriger dabei zugehört, wie sich sein großer Bruder mit seinen Freunden über den Sinn eines Vibrators unterhält, dann ist die Frage sexuell gemeint, und ich muss sie auch sexuell beantworten, das heißt, ich muss sagen, was ein Vibrator ist und wozu er verwendet wird. [Die Zeit, 20.04.2000, Nr. 17]
Cybersex, in allen seinen Formen, versucht eher Sinnlichkeit zu steigern, als sie zu ersetzen. Der Vibrator hat nie den Platz der Männer eingenommen und Cybersex wird nie das echte Geschlecht ersetzen. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.1994]
[…] Schlager der Saison waren batteriebetriebene Vibratoren – »da mußten wir schon dreimal nachbestellen«, freute sich die Inhaberin des Intimladens. Vor allem Paderborns mündige Jugend zählte zur Kundschaft. [Der Spiegel, 22.12.1975, Nr. 52]

letzte Änderung:

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Massagegerät · ↗Massagestab · ↗Masturbator · ↗Stimulator · Vibrationsgerät · Vibrationsstab · Vibrator
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Vibrator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vibrator‹.

Zitationshilfe
„Vibrator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vibrator>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vibrato
Vibrationssinn
Vibrationsschaden
Vibrationsplatte
Vibrationsmassage
vibrieren
Vibrio
Vibrissen
Vibrograf
Vibrograph