Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Videoplattform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Videoplattform · Nominativ Plural: Videoplattformen
Aussprache [ˈviːdeoˌplatˌfɔʁm]
Worttrennung Vi-deo-platt-form
Wortzerlegung Video Plattform
Rechtschreibregel § 45 (1)
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
meist kostenlose und werbefinanzierte Internetplattform, die ihren Nutzern und Nutzerinnen die Möglichkeit bietet, (eigene) Videos einzustellen, anzuschauen und zu kommentieren, Kanäle (5 b ●) einzurichten und die Kanäle anderer Nutzer zu abonnieren
Synonym zu Videoportal (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine populäre, beliebte Videoplattform
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. wird auf einer Videoplattform veröffentlicht
Beispiele:
Auf der mit Abstand größten Videoplattform im Internet werden täglich zwei Milliarden Filme abgerufen. Jede Minute laden die Nutzer 24 Stunden Videomaterial hoch. [Welt am Sonntag, 06.06.2010]
Videoplattformen wie Youtube.com, das Online‑Poesiealbum Myspace.com oder die Fotobörse Flickr.com leben vom Mitmachen der Internetsurfer. [Süddeutsche Zeitung, 22.02.2007]
Bei der Video-Plattform hat [der ehemalige Sparkassenchef] Manfred H[…] im Juli einen Kanal unter dem Namen »Money Manni« eröffnet. In seinen Clips erklärt er die Finanzwelt in einfachen Worten, etwa was ein Kredit ist. Zielgruppe seien die Unter‑30‑Jährigen. [Die Welt, 02.08.2019]
Facebook wird Youtube wohl irgendwann überholen bei den werbefinanzierten Videoplattformen. [Neue Zürcher Zeitung, 25.11.2015]
Über seinen eigenen Kanal auf der Videoplattform versorgt er [der DJ und Musikproduzent] eine globale Fangemeinde mit Konzertmitschnitten, Mini‑Dokumentationen über das abenteuerliche Tour‑Leben, vor allem aber mit seiner Musik. [Neue Zürcher Zeitung, 28.08.2012]
Bei der jungen Pekinger Video-Plattform WangYou werden […] alle täglich einlangenden 6.000 Filmclips besichtigt, bevor sie online geschaltet werden. Ein Team von rund einem Dutzend »betriebsinterner« Zensoren begutachten die Filmchen rund um die Uhr. [Der Standard, 21.01.2007]
Anfang März tauchte ein von den Drei [drei Jugendlichen] selbst eingesungener und gefilmter Videoclip im Internet auf, und zwar auf der Videoplattform Youtube. [Der Spiegel, 17.03.2006 (online)]
2.
seltener Streamingdienst, der seinen Abonnenten und Abonnentinnen gegen ein Entgelt (eigens produzierte) Filme und Serien anbietet, die jederzeit abrufbar und frei von Werbeunterbrechungen sind
Synonym zu Videoportal (2)
Beispiele:
[…] in den Amazon Studios [will man] dem alten Hollywoodbetrieb Konkurrenz machen; neben Serieneigenproduktionen folgen auch bald eigens für Amazon produzierte Spielfilme. Und dann wäre da […] noch der große Konkurrent im Streaming‑Bereich, die Videoplattform Netflix, die ebenfalls gerade Serien am Fließband produziert. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2016]
Videoplattformen wie Netflix scheinen werbefinanzierte Angebote zu ersetzen und werden damit zur Gefahr für Milliarden an TV‑Werbeerlösen und Erlösen durch den anschließenden Verkauf von Rechten. [Der Standard, 21.11.2014]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Videoplattform‹ (berechnet)

Nutzer chinesisch gehörend nutzen sperren weltgroß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Videoplattform‹.

Zitationshilfe
„Videoplattform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Videoplattform>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Videopiraterie
Videomaterial
Videoleinwand
Videokünstler
Videokunst
Videoportal
Videoprinter
Videoprojektion
Videoprojektor
Videorecorder