Vieleck, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Vieleck(e)s · Nominativ Plural: Vielecke
Aussprache
WorttrennungViel-eck (computergeneriert)
WortzerlegungvielEck
eWDG, 1977

Bedeutung

von mehr als drei Linien begrenzte Fläche
Beispiel:
ein regelmäßiges Vieleck

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Polygon · Vieleck
Oberbegriffe
  • Figur · geometrische Figur
Unterbegriffe
  • Isogon · regelmäßiges Polygon · regelmäßiges Vieleck · reguläres Polygon · reguläres Vieleck
Assoziationen
  • Linienzug · Polygonzug · Streckenzug

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kreis Zentrierwinkel regelmäßig unregelmäßig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vieleck‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen Stadtplan könnte man in farbige Vielecke einteilen und je nach vorherrschender politischer Struktur farbig kennzeichnen.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.2002
Vielecke lassen sich nachträglich allerdings nur in ihrer Höhe und Breite variieren.
C't, 2001, Nr. 14
Ist das 2005 eingeweihte, asymmetrische Vieleck nicht viel zu marktschreierisch?
Die Zeit, 14.06.2013, Nr. 22
Eine Kurve fährt man nicht in Abschnitten, gewissermaßen im Vieleck, sondern "nimmt" sie in ihrer Gesamtheit.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 79
Mit Luftmaschen, festen Maschen und Stäbchen kannst du Dreiecke, Quadrate, Rechtecke, Vielecke, runde und ovale Formen häkeln.
Frost, Margarete: Aus bunten Fäden, Leipzig: Verl. für die Frau 1986, S. 52
Zitationshilfe
„Vieleck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vieleck>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
viele Tausend Male
vieldiskutiert
vieldimensional
Vieldeutigkeit
vieldeutig
vieleckig
Vielehe
vielehig
vielenorts
vielerfahren