Vielseitigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Viel-sei-tig-keit
Wortzerlegung  vielseitig -keit
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Vielseitigkeit der Darbietungen, dieser Zeitschrift, des Gerätes
etw. zeichnet sich durch besondere Vielseitigkeit aus
wegen der größeren Vielseitigkeit ihrer schauspielerischen Gestaltungskraft [ WintersteinLeben2,74]

Thesaurus

Synonymgruppe
Flexibilität · Vielseitigkeit · universelle Verwendbarkeit · vielseitige Verwendbarkeit
Synonymgruppe
Facettenreichtum · Vielseitigkeit

Typische Verbindungen zu ›Vielseitigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vielseitigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vielseitigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was den Piloten versöhnt, ist dafür die Vielseitigkeit des großen Wagens.
Die Welt, 10.04.2004
Seine Vielseitigkeit zeigte Holm vor allem als Darsteller in Stücken des modernen Repertoires.
Der Tagesspiegel, 24.07.2000
Die zweite Gruppe weist eine solche Vielseitigkeit auf, daß es angebracht erscheint, einige Variationen zu erläutern.
Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 140
Trotz seiner Vielseitigkeit fühlt sich Mieg in erster Linie als Komp.
Ehinger, Hans: Mieg. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 44627
Daß eine jede Lehre auch mißverstanden wird, ist doch eine natürliche Folge der unendlich großen Vielseitigkeit aller Dinge.
Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 4563
Zitationshilfe
„Vielseitigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vielseitigkeit>, abgerufen am 25.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vielseitig
Vielseher
vielschwänzig
Vielschreiberei
Vielschreiber
Vielseitigkeitsprüfung
vielspaltig
vielsprachig
Vielsprachigkeit
vielspurig