Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Vielverdiener, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vielverdieners · Nominativ Plural: Vielverdiener
Worttrennung Viel-ver-die-ner
Wortzerlegung viel Verdiener

Thesaurus

Synonymgruppe
Vielverdiener · einkommensstark · gutverdienend
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Vielverdiener‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der kleine Mann muss erheblich mehr von seinem schmalen Einkommen dafür hinlegen als ein Vielverdiener. [Bild, 26.02.2004]
Man hat brav geschuftet, statt die Säue totzuschlagen und einzustampfen, die Sauhunde, die schnellschwatzenden Herren Vielverdiener. [Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 1]
Die FDP versuche lediglich zu erreichen, dass Vielverdiener möglichst keine oder nur wenig Steuern zahlen müssten. [Süddeutsche Zeitung, 13.01.2004]
Die meisten Vielverdiener kämen aber »auf der Basis einer überdurchschnittlichen Berufsqualifikation und langer Arbeitszeiten« zu ihrem Geld. [Die Zeit, 13.11.2003, Nr. 47]
Und dass die Koalition der SPD‑Forderung entspricht, den Steuersatz für Vielverdiener zu erhöhen, ist nahezu ausgeschlossen. [Die Zeit, 07.11.2011, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Vielverdiener“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vielverdiener>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vielstoffmotor
Vielstimmigkeit
Vielstaaterei
Vielsprachigkeit
Vielseitigkeitsprüfung
Vielvölkerstaat
Vielweiberei
Vielwisser
Vielwisserei
Vielzahl