Viererbande, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVie-rer-ban-de
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend Gruppe von vier chinesischen Spitzenpolitikern im Machtkampf nach dem Tod von Mao Tse-tung

Thesaurus

Synonymgruppe
Viererbande [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anhänger Mitglied Sturz Verbrechen Zerschlagung kulturrevolutionär sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Viererbande‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Viererbande, die den inneren Kern ausmacht, ist alles andere als ein homogener Club.
Die Zeit, 29.10.1998, Nr. 45
Dieser frevelnden Viererbande schäumte die Opposition denn auch am heftigsten entgegen.
Der Spiegel, 18.07.1983
Die ganz und gar nicht ideologisch daherkommende Viererbande an der Spitze der Wirtschaft passt dazu.
Der Tagesspiegel, 24.06.2004
Der Liebe schwört diese Viererbande genauso ab wie jedem anderen Vergnügen.
Die Welt, 25.05.2000
Jener getreue Anhänger der Viererbande in Yunnan gab eine volle Vorstellung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]
Zitationshilfe
„Viererbande“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Viererbande>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vierer
viereinhalb
Vierecktuch
viereckig
Viereck
Viererbob
Vierergespann
Vierergespräch
Vierergruppe
Viererkette