Viererreihe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVie-rer-rei-he (computergeneriert)
WortzerlegungvierReihe
eWDG, 1977

Bedeutung

Reihe, die aus vier Personen besteht
Beispiel:
in Viererreihen antreten, marschieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufstellen marschieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Viererreihe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Spieler fühlen sich mit der Viererreihe wohler und sicherer.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2002
Ich sitze eingepfercht in einer Viererreihe auf Platz 21 F und bin nicht schnell genug.
Die Zeit, 20.04.2000, Nr. 17
Um halb sieben Uhr morgens ziehen wir in Viererreihen am Geräteschuppen vorbei und empfangen die Spaten.
Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 188
In Trippelschritten weist eine der Damen den Weg zu der unübersehbaren Viererreihe lederbezogener Wartebänke.
Die Welt, 02.05.2001
Drei Tage lang wurden die wehrfähigen Männer in Viererreihen, mit Stricken aneinander gefesselt, in den frühen Morgenstunden aus der Stadt geführt.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 411
Zitationshilfe
„Viererreihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Viererreihe>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
viererlei
Viererkonferenz
Viererkette
Vierergruppe
Vierergespräch
vierfach
vierfädig
Vierfarbendruck
Vierfarbkugelschreiber
Vierflach