Viervierteltakt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVier-vier-tel-takt
WortzerlegungvierViertel1Takt1
eWDG, 1977

Bedeutung

Takt, der aus vier Viertelnoten gebildet wird
Beispiel:
ein Tanz im Viervierteltakt

Typische Verbindungen
computergeneriert

synkopiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Viervierteltakt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ließen, wie man sagt, einfach fünf gerade sein und verließen sich auf den Viervierteltakt.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1999
Sein Konzert läßt er mit einem unablässig wiederholten rhythmischen Motiv im Viervierteltakt beginnen.
Die Zeit, 02.09.1988, Nr. 36
Das Saxofon quietschte anrüchig, aber die Rhythmusgruppe hielt stoisch den Viervierteltakt.
Der Tagesspiegel, 09.06.2000
Der Farbige ist in der Lage, wesentlich feinere Unterteilungen des Viervierteltaktes vorzunehmen, als unsere Notenschrift sie aufzeichnen könnte.
Burkhardt, Werner: Jazz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 39787
Flora setzte abends die Schlager der Woche gegen das Schlurren der Füße auf dem Parkett, den Viervierteltakt aus den hohen Lindenhoffenstern.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 91
Zitationshilfe
„Viervierteltakt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Viervierteltakt>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vierungsturm
Vierungspfeiler
Vierungskuppel
Vierung
vierundzwanzig
vierwöchentlich
vierwöchig
vierzehn
Vierzehnender
vierzehnjährig