Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Violoncello, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Violoncellos · Nominativ Plural: Violoncelli
Nebenform umgangssprachlich Violoncello · Substantiv · Nominativ Plural: Violoncellos
Aussprache 
Worttrennung Vi-olon-cel-lo · Vio-lon-cel-lo
Wortbildung  mit ›Violoncello‹ als Grundform: Cello
Herkunft Italienisch
eWDG

Bedeutung

Cello
Beispiel:
ein Konzert für Violoncello und Orchester

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Cello · Violoncello
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Violoncello‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Violoncello‹.

Verwendungsbeispiele für ›Violoncello‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eco verfügt, wie er glaubhaft versichert, sogar über einen KT von Bachs Zweiter Suite für Violoncello. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.2000]
Nun zeigte er, was es heißt, das Violoncello wirklich zu spielen in der vollen Bedeutung des Wortes. [Süddeutsche Zeitung, 07.04.2003]
Das Adagio ist ohne Orchester und bloß mit obligatem Violoncello. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.1996]
Im Alter von 11 Jahren bekam Mathias als jüngster von vier Kindern ersten Instrumentalunterricht am Violoncello. [Die Zeit, 28.04.2003, Nr. 17]
Wie mit den Gesanglehrern, so hat auch mit den Lehrern für das Violoncello ein sehr häufiger Wechsel stattgefunden, hatte aber andere Gründe. [Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871]
Zitationshilfe
„Violoncello“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Violoncello>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Violinunterricht
Violinspiel
Violinsonate
Violinsolo
Violinschule
Violone
Violophon
Viper
Viraginität
Virago