Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Virion, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Virions · Nominativ Plural: Viria/Virionen
Aussprache [ˈviːʀi̯on]
Worttrennung Vi-ri-on
Herkunft moderne Ableitung von Virus
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Biologie Virusteilchen (ohne eigenen Stoffwechsel), das sich außerhalb einer Zelle befindet und aus Nukleinsäure und meist einer umhüllenden Proteinkapsel besteht
Beispiele:
Das komplette Virusteilchen oder Virion besteht immer mindestens aus Nukleinsäure und einer sie umgebenden Kapsel (sogenanntes Kapsid) aus Proteinmolekülen (Kapsomere). [Neue Zürcher Zeitung, 17.03.1993]
Als Virion (Plural: Viria, Virionen […]) wird ein einzelnes Viruspartikel bezeichnet, das sich außerhalb einer Zelle befindet. Nur wenn sich das Virion in einer Zelle befindet, wird es korrekt als Virus tituliert. Virionen zählen ebenso wie die sich dann mittels fremder Zellen vermehrenden Viren nicht zu den Lebewesen (Organismen), da sie keinen eigenen Stoffwechsel haben. [Münchner Merkur, 17.06.2020]
Die Infektionsfähigkeit von Grippeviren hängt zu einem wesentlichen Teil von den Eiweißmolekülen in ihrer Hülle ab – in erster Linie Hämagglutinin und Neuraminidase. Hämagglutinin ist ein virales Protein, mit dessen Hilfe sich die Virenpartikel, auch Virionen genannt, an die Oberfläche ihrer Wirtszellen anheften und sie anschließend infizieren. [Der Standard, 11.02.2014]
Auch die Viren, die aus einer Begegnung mit anderen Erregern entstehen, tragen eine neu zusammengesetzte, für ihren Typ spezifische Virushülle. Die Hämagglutinin‑Struktur ist für das Virus überlebenswichtig. So koppelt es sich nach dem Schlüssel‑Schloss‑Prinzip an die gesunde Wirtszelle an und überträgt ihr Virion, also das Viruserbgut, und bestimmte Proteine. Dann nutzt das Virus die besetzte Zelle, um sich selbst fortzupflanzen. [Die Welt, 01.11.2011]
Das Hämagglutinin (kurz: H) bewirkt die Verklumpung von Erythrozyten (roten Blutzellen) und vermittelt bei der Infektion einer Wirtszelle die Anheftung und das Eindringen des Virions. [Die Wirren der Viren, 13.03.2010, aufgerufen am 31.08.2020]

letzte Änderung:

Thesaurus

Biologie, Medizin
Synonymgruppe
Virion · Viron · Viruspartikel
Assoziationen
Zitationshilfe
„Virion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Virion>, abgerufen am 01.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
virilokal
Virilität
Virilismus
Virilisierung
viril
Virizid
Viroid
Virologe
Virologie
Virologin