Virostatikum

WorttrennungVi-ro-sta-ti-kum · Vi-ros-ta-ti-kum
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Arzneimittel, das hemmend auf das Wachstum u. die Vermehrung von Viren einwirkt

Thesaurus

Synonymgruppe
Virostatikum · Virustatikum
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von diesem Virostatikum erhofft man sich entscheidende Behandlungserfolge vor allem bei Herpesvirus-Infektionen wie Keratitis, Hirnhautentzündung, Gürtelrose und einer durch Herpesvirus genitalisverursachen Geschlechtskrankheit.
Die Zeit, 18.06.1976, Nr. 26
Zitationshilfe
„Virostatikum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Virostatikum>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Virose
virös
virologisch
Virologie
Virologe
virtualisieren
Virtualisierung
Virtualität
virtualiter
virtuell