Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Virusgrippe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Vi-rus-grip-pe
Wortzerlegung Virus Grippe
eWDG

Bedeutung

durch Viren hervorgerufene Grippe
Beispiele:
an Virusgrippe erkranken
mehrere Fälle von Virusgrippe sind aufgetreten

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Grippe · Virusgrippe · echte Grippe  ●  Influenza  fachspr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Virusgrippe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei handele es sich aber nicht um die Virusgrippe, gegen die man impfen kann. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.1999]
Dagegen komme die Virusgrippe sehr plötzlich, von einer zur anderen Stunde. [Die Welt, 11.02.2005]
Sie lässt sich heute zum Schutz vor der Virusgrippe impfen. [Bild, 11.10.2000]
Nach Weihnachten fiel sie wie Katja Beer wegen einer Virusgrippe aus. [Der Tagesspiegel, 27.01.2004]
Denn hier sei das Risiko von schweren Komplikationen durch die Virusgrippe sehr hoch. [Der Tagesspiegel, 14.01.2003]
Zitationshilfe
„Virusgrippe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Virusgrippe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Virusforschung
Viruserkrankung
Virusbefall
Virus
Virulenz
Virusinfekt
Virusinfektion
Viruskrankheit
Virusscanner
Virusstamm