Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Vogelart, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Vo-gel-art
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
verschiedene, bestimmte, heimische Vogelarten

Typische Verbindungen zu ›Vogelart‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vogelart‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vogelart‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So wird dieses viereckige scheibenlose Fenster ein trauriges Auge, der Kopf einer ausgestorbenen Vogelart. [Die Zeit, 12.07.1991, Nr. 29]
Drei Jahre lang filmte er mit seiner Crew 44 Vogelarten in 25 Ländern. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.2004]
New York – Nie zuvor in den vergangenen 65 Millionen Jahren starben weltweit so viele Vogelarten aus wie in diesen Jahren. [Die Welt, 19.03.2003]
Sonst könnten in wenigen Jahren zahlreiche einheimische Vogelarten ausgestorben sein. [Bild, 19.01.2001]
Da sie sonst kaum Feinde haben, gehören sie dennoch zu den zahlenstärksten Vogelarten. [Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 118]
Zitationshilfe
„Vogelart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vogelart>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vogel-Strauß-Politik
Vogel
Vodcast
Vocoder
Vloggerin
Vogelauge
Vogelbalg
Vogelbauer
Vogelbeerbaum
Vogelbeere