Vogelfeder, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVo-gel-fe-der (computergeneriert)
WortzerlegungVogelFeder1

Typische Verbindungen
computergeneriert

bunt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vogelfeder‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu Hause will sie dann noch nach einer Vogelfeder suchen.
Die Zeit, 25.11.1999, Nr. 48
Zugleich gewinnen die Vogelfedern wieder ihre ursprüngliche Struktur und Wasserfestigkeit zurück.
o. A.: KURZ Und BÜNDIG. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Die Vogelfeder ist eine besondere, in ihrer Stammesgeschichte noch nicht aufgeklärte Hautstruktur.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 298
Aus genau derselben Hornsubstanz wie die Fingernägel bestehen auch die Haare und die Vogelfedern.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 99
Beim Spielen mußten sie ersetzt werden durch Brotrinde, Vogelfedern, Aststückchen oder Steinchen.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 34
Zitationshilfe
„Vogelfeder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vogelfeder>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vogelfauna
Vogelfänger
Vogelfang
Vogelei
Vogeldunst
Vogelflug
Vogelfluglinie
Vogelfraß
vogelfrei
Vogelfuß