Vogelgrippe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vogelgrippe · Nominativ Plural: Vogelgrippen · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungVo-gel-grip-pe
WortzerlegungVogelGrippe
Wortbildung mit ›Vogelgrippe‹ als Erstglied: ↗Vogelgrippevirus
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Viruserkrankung bei Vögeln, die auf Menschen übertragbar ist
siehe auch Geflügelpest
Beispiele:
Vogelgrippe, Geflügelpest, es gibt verschiedenen Namen für diesen Subtyp, der für Vögel und Menschen sehr gefährlich ist. [Süddeutsche Zeitung, 13.02.2018]
Erst, wenn die Vogelgrippe auf den Menschen, und dann von Mensch zu Mensch übergesprungen ist, kann ein Impfstoff entwickelt werden. [Bild, 23.02.2006]
Im Rahmen der Gefahrenabwehr der Vogelgrippe wurden durch den Landkreis zwei LKW[-]taugliche Dekontaminiationsstraßen besorgt. [THW OV Geretsried, 01.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
»Eine der Hauptsorgen ist jetzt die mögliche Ausbreitung der Vogelgrippe durch Zugvögel ins nördliche und östliche Afrika«[…]. [Die Zeit, 17.10.2005, Nr. 42]
Es gibt seit etwa einem Monat keine weiteren Fälle von Vogelgrippe unter Menschen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.03.2006]
Die Vogelgrippe wird vom Influenza-A-Virus des Subtyps H5N1 verursacht, der bisher nur Wasservögel und Geflügel befiel. [Vogelgrippe, in: Süddeutsche Zeitung 29.12.1997]
[…] das H5N1-Virus breite sich viel rascher als bisherige Vogelgrippen unter Hausgeflügel und Wildvögeln aus. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.02.2006] ungewöhnl.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die asiatische Vogelgrippe; die grassierende, (lebens)gefährliche, gefürchtete, tödliche Vogelgrippe
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Vogelgrippe bei(m) Menschen
als Aktivsubjekt: die Vogelgrippe ist ausgebrochen, irgendwo angekommen, aufgetaucht, aufgetreten; die Vogelgrippe grassiert, wütet irgendwo, rückt vor
als Passivsubjekt: die Vogelgrippe wird eingeschleppt
als Genitivattribut: das Auftreten, die Ausbreitung, ein Ausbruch, die Einschleppung, ein Übergreifen, die Übertragung, die Verbreitung, das Vordringen der Vogelgrippe; die Abwehr, die Bekämpfung, die Eindämmung der Vogelgrippe; der Erreger, die Symptome der Vogelgrippe
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Angst vor der, Fälle von, ein Impfstoff, eine Impfung gegen die, Schutzmaßnahmen gegen die, Todesfälle durch die, ein Verdacht(sfall) auf Vogelgrippe; an der Vogelgrippe erkranken, sterben, verenden; sich mit der Vogelgrippe anstecken, infizieren

Thesaurus

Medizin, Zoologie
Synonymgruppe
Geflügelpest · Vogelgrippe · aviäre Influenza · hochpathogene Influenza-Virus-Infektion
Oberbegriffe
Assoziationen
  • tierisches Lebewesen  ●  ↗Tier  Hauptform · ↗Getier  geh. · ↗Viech  ugs. · ↗Vieh  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbreitung Ausbruch Einschleppung Erreger Gammelfleisch Geflügel Geflügelpest Hausgeflügel Impfstoff Karikaturenstreit Nutztierbestand Pandemie Panikmache Referenzlabor Schutzmaßnahme Schweinepest Stallpflicht Tierseuche Verdachtsfall Wildvogel Zugvogel ansteckend ausgebrochen einschleppen erkranken grassieren grassierend infizieren verenden Übergreif

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vogelgrippe‹.

Zitationshilfe
„Vogelgrippe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vogelgrippe>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vogelgezwitscher
Vogelgetriller
Vogelgesicht
Vogelgeschrei
Vogelgesang
Vogelgrippevirus
Vogelhaus
Vogelhäuschen
Vogelherd
Vogelhirse