Vogelkopf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVo-gel-kopf
WortzerlegungVogelKopf
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Vogelgesicht
Beispiel:
er hatte einen runden Vogelkopf

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einem spitzen Büstenausschnitt strecken sie sich oft wie Vogelköpfe vor.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.2002
Der Vogelkopf führte bei ihm noch deutliche spitze Zähne in den Kiefern.
Bölsche, Wilhelm: Das Leben der Urwelt, Leipzig: Dollheimer 1931 [1931], S. 171
Jetzt erschien da drunten zwischen den Stauden ein langgestreckter Vogelkopf.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 20365
Zu diesem Zeitpunkt nämlich rauscht draußen ein Wagen herbei, darin, unterm Hut und im Mantel, leuchtet der fragile Vogelkopf von Günter Wand ins diesige Novemberdunkel.
Die Welt, 22.11.1999
Die Stützmauern der Terrassen trugen als oberen Abschluß kleine halbovale Steinblöcke mit je einem stilisierten Vogelkopf.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 41066
Zitationshilfe
„Vogelkopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vogelkopf>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vogelkonzert
Vogelkirsche
Vogelkenner
Vogelkäfig
Vogeljunge
Vogelkot
Vogelkralle
Vogelkunde
Vogelkundler
vogelkundlich