Vogelkralle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vogelkralle · Nominativ Plural: Vogelkrallen
WorttrennungVo-gel-kral-le (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sich die Rechte erst einmal wie eine Vogelkralle abspreizt, dann wird meine letzte Fluchtburg geschleift sein.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1998
Fuchstatzen und Vogelkrallen durchzogen den Sand, dazu eine Menschenfährte, denn törichterweise lief ich barfuß.
Die Zeit, 09.06.2012, Nr. 23
Als Wächter galt in der minoischen Phantasie der Greif, bestehend aus Löwenkörper, Vogelkopf und Vogelkrallen, mitunter auch mit Flügeln ausgestattet.
Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 23070
Zitationshilfe
„Vogelkralle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vogelkralle>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vogelkot
Vogelkopf
Vogelkonzert
Vogelkirsche
Vogelkenner
Vogelkunde
Vogelkundler
vogelkundlich
Vogellaut
vogelleicht