Vogelkunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVo-gel-kun-de (computergeneriert)
WortzerlegungVogel-kunde
Wortbildung mit ›Vogelkunde‹ als Erstglied: ↗vogelkundlich
eWDG, 1977

Bedeutung

Spezialgebiet der Zoologie, das sich mit den Vögeln befasst, Ornithologie

Thesaurus

Synonymgruppe
Vogelkunde  ●  ↗Ornithologie  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • gefiederter Freund  ●  Vogel  Hauptform · ↗Federvieh  ugs. · ↗Piepmatz  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wurde zuerst als Ornithologie bekannt durch ein Buch „Die Gefiederten“; wie die Vogelkunde wohl überhaupt der populärste und lieblichste Zweig der Naturkunde ist.
Die Zeit, 04.05.1950, Nr. 18
Anhand des Flugzeuges ist erkennbar, wie die Vogelkunde bei der Konstruktion der ersten funktionsfähigen Flugzeuge mitgeholfen hat.
Die Welt, 01.04.2005
An Brehms Geburtshaus wurden vom Verein für Vogelkunde zwei Gedenktafeln angebracht.
Pfannenschmidt, Helmut: Pössneck-Neustadt(orla) Ranis Triptis, Berlin-Leipzig: VEB Tourist Verlag 1977, S. 57
Vater Christian Ludwig Brehm (1787-1864) gelte bis heute als einer der wichtigsten Altmeister der Vogelkunde.
Die Zeit, 03.03.2013 (online)
Zitationshilfe
„Vogelkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vogelkunde>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vogelkralle
Vogelkot
Vogelkopf
Vogelkonzert
Vogelkirsche
Vogelkundler
vogelkundlich
Vogellaut
vogelleicht
Vogelleim