Volapük, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungVo-la-pük
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(im 19. Jahrhundert geschaffene) Welthilfssprache

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sich zu krampfhaft an sie klammert, bringt ein Volapük, aber kein Deutsch zu Papier.
Die Zeit, 09.04.1965, Nr. 15
Ein "Weltgeld" sei ebensowenig lebensfähig und brauchbar, wie ein Volapük oder Esperanto es als Weltsprache sein könnten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
Inzwischen sind sie, mit "Expo" in das internationale Volapük übersetzt, selbst zur Ware geworden.
Die Welt, 11.09.1999
Volapük heißt die Ausstellung, das war, ähnlich wie Esperanto, eine aus europäischen Idiomen zusammengesetzte Kunstsprache, die Ende des 19. Jahrhunderts erdacht wurde.
Die Zeit, 15.09.2008, Nr. 34
Zitationshilfe
„Volapük“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volapük>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volant
Voland
Vol-au-vent
Vokuhilafrisur
Vokuhila
volar
volatil
Volatilität
Voliere
volitional