Volatilität, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Volatilität · Nominativ Plural: Volatilitäten
Aussprache [volatiːliˈtɛːt]
Worttrennung Vo-la-ti-li-tät
Grundform volatil
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutungen

1.
Bankwesen, Börsenwesen Ausmaß der Schwankung von Preisen, Aktien- und Devisenkursen, Zinssätzen oder auch ganzen Märkten innerhalb einer kurzen Zeitspanne
Beispiele:
Volatilität gibt es, seit Börsen existieren. Sie drückt das Auf und Ab der Aktienkurse aus, und zwar als Standardabweichung der Kursdifferenzen. In der Ära von Globalisierung und New Economy ist Volatilität ein Phänomen, das ganze Märkte oder Volkswirtschaften betrifft. [Der Tagesspiegel, 23.11.2000]
Die Kryptowährungen sind nur etwas für risikofreudige Anleger. Aufgrund der hohen Volatilität sind sie nicht zur Vermögensabsicherung geeignet. [Die Welt, 08.04.2019]
Wie groß die Nervosität ist, zeigt sich an der hohen Volatilität des Dax (= Deutscher Aktienindex): Innerhalb eines Tages schwanken die Kurse oft sehr stark – teilweise bis zu zehn Prozent. [Spiegel, 19.08.2011 (online)]
Im Gegensatz zur Preisentwicklung bei Gold, Silber und Platin ist aber bei Palladium deutlich mehr Volatilität und spekulatives Engagement im Markt. [Neue Zürcher Zeitung, 26.01.2011]
Damit hält die seit Dezember des Vorjahres eingetretene Verknappung [des Erdöls] bereits im dritten Monat in Folge an. […] »Krisenhaft« werde die Situation zunächst bei Diesel, dann bei Normalbenzin, schreiben die Experten. Die Folge werde eine große Volatilität der Endverbraucherpreise sein. [Berliner Zeitung, 14.04.2001]
Für Anleger, die in D‑Mark rechnen müssen, ist das Währungsriskio eine wichtige Größe, falls die Anlage in ausländischen Titeln erwogen wird. Der Dollar, die größte Reservewährung in der Welt, ist freilich seit Jahren von erheblichen Volatilitäten geprägt, die in der Tendenz seit mehr als einem Jahrzehnt nach unten weisen. Anleger in Fremdwährungen müssen dieses Risiko kennen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.11.1994]
übertragen Unsicherheit, Unentschlossenheit, Unstetigkeit, WankelmütigkeitQuelle: DWDS, 2020
Beispiele:
Stattdessen verschärfen [der chinesische Präsident] Xi und [der amerikanische Präsident] Trump den schädlichen Handelskrieg weiter. Und Trumps Volatilität bringt weitere Unsicherheit in die globale Wirtschaft. Der US‑Präsident machte am Freitag jedenfalls erneut den Eindruck, seine Emotionen nicht unter Kontrolle zu haben. [Welt am Sonntag, 25.08.2019, Nr. 34]
Aber Wahlen sind nicht der Inbegriff von Gerechtigkeit. Für ein gewisses Maß an Gerechtigkeit sorgt mittel‑ und langfristig die Volatilität des Zeitgeistes, der launisch und wetterwendisch sein kann und sich, beeindruckt von einer Person oder einem Ereignis, auf einmal neu orientiert. [Süddeutsche Zeitung, 29.10.2018]
Ähnlich ambitioniert […] ging der Dokumentarfilmer und Grimmepreisträger Volker Heise vor, als er 2008 versuchte, die Flüchtigkeit und die Volatilität der vielgestaltigen Metropole Berlin einzufangen. [Spiegel, 27.11.2017 (online)]
Der gedruckte Stellenmarkt wird nie ganz verschwinden, aber die Volatilität wird stark zunehmen. In Zeiten, in denen es schwierig ist, eine Stelle zu besetzen, wird der Stellenmarkt in der Zeitung gut laufen[…]. Aber in konjunkturell schlechten Zeiten wird das Zeitungsgeschäft unter Druck kommen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.11.2006]
Ostdeutsche fühlen sich von den programmatisch mehrheitlich aus Westdeutschland importierten Parteien nicht vertreten. Das lässt sich sowohl an der steigenden Zahl der unzufriedenen Nichtwähler ablesen als auch an der hohen und stetig zunehmenden Volatilität der Wähler. So sehr sie bereit sind, von Wahl zu Wahl die Parteienpräferenz zu ändern, so wenig gelingt es den Parteien, ihre Wähler zu erreichen und zu binden. [Die Zeit, 02.09.2004, Nr. 37]
2.
Chemie, veraltet Flüchtigkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Abweichung · Auf und Ab · ↗Fluktuation · ↗Schwankung · ↗Turbulenz · ↗Unstetigkeit  ●  Volatilität  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Volatilität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aktienkursus Aktienmarkt Anleihemarkt Anteilspreis Devisenmarkt Finanzmarkt Handelsvolumen Kapitalmarkt Kapitalstrom Korrelation Volatilität Wechselkurs Wechselkursbewegung Wechselkursus Weltbörse Wertentwicklung abnehmend erhöht extrem exzessiv gehandelt gering gestiegen gesunken impliziert implizit nachlassend niedrig sinkend steigend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volatilität‹.

Zitationshilfe
„Volatilität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volatilit%C3%A4t>, abgerufen am 27.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
volatil
volar
Volapük
Volant
Voland
Voliere
volitional
Volitiv
Volk
volkarm