Volksbeglücker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungVolks-be-glü-cker
WortzerlegungVolkBeglücker

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zeit hatte ihren Namen von der Stadt Weimar, im dortigen Nationaltheater waren ein paar Volksbeglücker zusammengekommen, um das ganze Unglück auszubrüten.
Die Zeit, 03.01.1972, Nr. 01
Die Nazis ergriffen mit der Macht die Gelegenheit, sich als Volksbeglücker und Förderer des Fremdenverkehrsgewerbes aufzuplustern.
Die Zeit, 21.06.1996, Nr. 26
Die Anklagen wegen der "Schuld am Kriege" werden immer weniger ziehen, je länger die jetzigen Volksbeglücker Gelegenheit gehabt haben, ihre Regierungskunst zu zeigen.
Kölnische Zeitung (Morgenblatt), 01.01.1920
Zitationshilfe
„Volksbeglücker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksbeglücker>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksbegehren
Volksbefreiungsarmee
Volksbefreier
Volksbefragung
Volksbeauftragte
Volksbeglückung
Volksbegriff
Volksbelehrung
Volksbelustigung
Volksbeschluss