Volksbildungswesen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Volksbildungswesens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Volks-bil-dungs-we-sen
Wortzerlegung Volksbildung-wesen

Verwendungsbeispiele für ›Volksbildungswesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach 1918 hat die aus dem Felde heimkehrende Frontgeneration eine »Theorie des freien Volksbildungswesens« entwickelt.
Hagener, C.: Volksbildungswesen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24728
Das Volksbildungswesen (einschließlich konfessioneller und ausländischer Schulen) geht in die Hände des Staates über.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Das Kommuniqué des Zentralkomitees spricht denn auch davon, daß die seit 1950 richtungsweisenden Beschlüsse von leitenden Mitarbeitern des Volksbildungswesens „jahrelang verzögert“ worden seien.
Die Zeit, 02.02.1959, Nr. 05
Ehm Welk zieht nach Schwerin und nimmt seine Aufgabe ernst, das Volksbildungswesen nach sozialistischen Grundlagen neu zu formen.
Die Zeit, 01.07.1954, Nr. 26
Zitationshilfe
„Volksbildungswesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksbildungswesen>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksbildungsorgan
Volksbildungsminister
Volksbildung
Volksbibliothekar
Volksbibliothek
Volksbrauch
Volksbuch
Volksbücherei
Volksbuchhandel
Volksbuchhandlung