Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Volksjustiz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Volksjustiz · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈfɔlksjʊsˌtiːʦ]
Worttrennung Volks-jus-tiz
Wortzerlegung Volk Justiz

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Lynchjustiz · Selbstjustiz · Volksjustiz
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Volksjustiz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volksjustiz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Volksjustiz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wäre immerhin für ihn die Volksjustiz ein »selbstverdientes Mittel«. [Die Zeit, 01.05.1958, Nr. 18]
Zahlreich waren die Verbrechen, die maskiert wurden als Akte der Volksjustiz. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.1999]
An der Weiblichkeit eines von der Volksjustiz geschorenen Mädchens zweifelte kein Mensch. [Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 115]
Charivari ist die Bezeichnung für einen altertümlichen und weitverbreiteten Akt der Volksjustiz, um die Acht, die Friedloslegung zu vollstrecken. [Röhrich, Lutz: Charivari. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 6254]
Diese Säuberung wurde meist als »Volksjustiz« vollzogen, ohne das Zeugnis irgendwelcher Akten. [Die Zeit, 29.11.1985, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Volksjustiz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksjustiz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksinstrumentenorchester
Volksinstrument
Volksinitiative
Volksidiom
Volkshygiene
Volkskalender
Volkskammer
Volkskammerabgeordnete
Volkskammerbeschluss
Volkskammerkandidat