Volksmarine, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVolks-ma-ri-ne
eWDG, 1977

Bedeutung

DDR Seestreitkräfte der DDR

Typische Verbindungen
computergeneriert

DDR

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volksmarine‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Volksmarine– verfügt über rund 200 kleine und kleinste Einheiten.
Die Zeit, 08.03.1963, Nr. 10
In einem früheren Leben war er Offizier bei der Volksmarine.
Die Zeit, 03.12.2001, Nr. 49
Er wurde Leiter des Versorgungsstützpunktes Ost und der Verwaltung Ausbildung der Volksmarine.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - I. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 17202
Ich kam auch in eine Ausbildungseinheit unserer Volksmarine und hatte zu dieser Zeit eine Freundin.
Neues Leben, 1985, Nr. 6
Auf der Peenewerft wurden zu DDR-Zeiten bereits Boote für die damalige Volksmarine gebaut.
Die Welt, 11.10.1999
Zitationshilfe
„Volksmarine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksmarine>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksmärchen
Volksmacht
Volksliteratur
Volksliedton
Volksliedschatz
Volksmasse
volksmäßig
Volksmedizin
Volksmehr
Volksmeinung