Volksschüler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVolks-schü-ler (computergeneriert)
WortzerlegungVolkSchüler
eWDG, 1977

Bedeutung

Schüler der Volksschule

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lehre begabt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volksschüler‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es erhöht die Chancen für begabte Volksschüler beträchtlich, einen späteren Übergang an weiterführende Schulen zu schaffen!
Die Zeit, 10.09.1965, Nr. 37
Dort trieben sich nur Volksschüler herum, und die zählten nicht.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 443
Das Geld sollten sie für die schlecht unterrichteten und unterernährten Volksschüler verwenden.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.2000
In dem traditionellen Arbeiterbezirk standen einer Erhebung vom Mai 1946 zufolge 1000 Besuchern höherer Schulen etwa 22000 Volksschüler gegen über.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 10
In Breslau und Prag wurden Eislaufkarten an Volksschüler unentgeltlich abgegeben, in Prag außerdem Eislaufschuhe ausgeliehen.
Schmid-Monnard, Carl u. Schmidt, Rudolf: Schulgesundheitspflege, Leipzig: Voigtländer 1902, S. 131
Zitationshilfe
„Volksschüler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksschüler>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksschule
Volksschulbildung
Volksschriftsteller
Volksschlag
Volksschicht
Volksschullehrer
Volksschuloberstufe
Volksschulwesen
Volksseele
Volksseuche