Volksschicht, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Volksschicht · Nominativ Plural: Volksschichten
Aussprache 
Worttrennung Volks-schicht
Wortzerlegung VolkSchicht
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

umgangssprachlich durch bestimmte soziale, ökonomische oder ethnisch-kulturelle Merkmale abgrenzbarer Teil der Bevölkerung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die unteren, mittleren Volksschichten; die niederen, armen, einfachen, breiten Volksschichten
Beispiele:
Im historischen Vergleich findet man kaum eine andere Volksschicht, die so bequem, luxuriös und sicher gelebt hätte wie die westliche Mittelklasse. [Neue Zürcher Zeitung, 18.08.2001]
Die »Türken« wurden mit Beginn des Osmanischen Reiches im dreizehnten Jahrhundert die dominierende Volksschicht im Lande [der heutigen Türkei]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.11.2002]
Jeden Mittag werden in dem Saal[…] Gratismahlzeiten für rund 700 Kinder und Alte aus der untersten Volksschicht serviert. [Frankfurter Rundschau, 22.05.2000]
In der Mitte des vierzehnten Jahrhunderts, als die Beulenpest Europa überzog und Millionen Opfer forderte, war jede Volksschicht von dem Massensterben betroffen. Aber schon im fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert beschränkte sich die Pest stärker auf die unteren Schichten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.10.1994]

Typische Verbindungen zu ›Volksschicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volksschicht‹.

Zitationshilfe
„Volksschicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksschicht>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksschauspielerin
Volksschauspieler
Volksschauspiel
Volksschaffen
Volksschädling
Volksschlag
Volksschriftsteller
Volksschulbildung
Volksschule
Volksschüler