Volksschulbildung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVolks-schul-bil-dung
WortzerlegungVolksschuleBildung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltend durch den Besuch der Volksschule erworbene Bildung

Typische Verbindungen
computergeneriert

abgeschlossen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volksschulbildung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter den Vätern aller verunglückten Kinder überwogen jene mit Volksschulbildung.
Die Zeit, 25.06.1976, Nr. 27
Sehr auffällig tritt in der chinesischen Bildung, selbst der Volksschulbildung, das Fehlen einer Schulung im Rechnen hervor.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 411
Als ich vor 30 Jahren anfing, war ich ein Arbeiterkind mit Volksschulbildung.
konkret, 1990
In der »realistischen Gruppe« überwog der männliche Anteil, der Herkunft nach Kinder von selbständigen Handwerkern, höheren Beamten, von Vätern mit Volksschulbildung und aus ausgebombten Familien.
Schelsky, Helmut: Die skeptische Generation, Düsseldorf: Diederichs 1957, S. 297
Zitationshilfe
„Volksschulbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksschulbildung>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksschriftsteller
Volksschlag
Volksschicht
Volksschauspieler
Volksschauspiel
Volksschule
Volksschüler
Volksschullehrer
Volksschuloberstufe
Volksschulwesen