Volksschule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVolks-schu-le (computergeneriert)
WortzerlegungVolkSchule
Wortbildung mit ›Volksschule‹ als Erstglied: ↗Volksschulbildung · ↗Volksschullehrer · ↗Volksschulwesen
eWDG, 1977

Bedeutung

historisch für alle schulpflichtigen Kinder verbindliche, gemeinsam zu besuchende allgemeinbildende Schule
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Volk · völkisch · Volkslied · Volksschule · volkstümlich · Volkstümlichkeit · Volkstum · Volksvertreter · Volkswirtschaft · bevölkern · Bevölkerung
Volk n. ‘aus einer Vereinigung von Stämmen hervorgegangene ethnische Gemeinschaft, Bevölkerung eines Landes, (die einfachen) Leute, Menschenmenge’, ahd. folc n. m. ‘Volk, Völkerschaft, Volksmenge, -haufen, Heer(haufen), die breite Masse’ (8. Jh.), mhd. volc n., auch m., asächs. folk n., mnl. volc, mnd. nl. volk, aengl. folc, engl. folk ‘Leute’ (meist im Plur. folks), anord. schwed. folk ‘Volk, Leute’ führt auf germ. *fulka- ‘Kriegerschar, Heerhaufen’, vielleicht zu verstehen als ‘die Menge der waffenfähigen Männer’ als Repräsentanten der Gemeinschaft. Dann kann von ie. *pḷgo- ‘Fülle, Menge’ und von der Wurzel ie. *pel(ə)-, *plē- ‘aufschütten, (ein)füllen’ ausgegangen werden (s. ↗voll, ↗viel). völkisch Adj. ‘ein Volk betreffend, zu ihm gehörend, von ihm ausgehend’ (16. Jh.), volckisch (Ende 15. Jh.). Volkslied n. volkstümliches, im Volk überliefertes und verbreitetes, oft von einem unbekannten Verfasser stammendes Lied, geprägt von Herder (1773) neben Populärlied, womit er engl. popular song wiedergibt. Volksschule f. (18. Jh.). volkstümlich Adj. ‘dem Volk, der Art des Volkes entsprechend, gemeinverständlich, bekannt, beliebt’ (Ende 18. Jh.), anfangs auch im Sinne von ‘national’; dazu Volkstümlichkeit f. (Ende 18. Jh.) und Volkstum n. ‘Wesen, Eigenart des Volkes (einer bestimmten Landschaft)’ (Anfang 19. Jh.), zuerst ‘Nationalität’. Volksvertreter m. ‘Vertreter, Verteidiger des Volkes gegen Beeinträchtigung seiner Rechte, gewähltes Mitglied einer Volksvertretung, Abgeordneter’ (Anfang 19. Jh.). Volkswirtschaft f. ‘Gesamtheit der Wirtschaft eines Staates oder Landes, Nationalökonomie’ (um 1830), für engl. national economy. bevölkern Vb. ‘mit Bewohnern besetzen, besiedeln, in Scharen beleben’ (17. Jh.); Bevölkerung f. ‘das Bevölkern, die Einwohner, Bewohner eines bestimmten Gebietes’ (Ende 17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Hauptschule · Sek I · ↗Sekundarstufe  ●  Volksschule  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • M-Klasse · M-Zug · M-Zweig · Mittlere-Reife-Zug
  • Berufsbildungsreife · Berufsreife · ↗Hauptschulabschluss
Synonymgruppe
Grundschule  ●  ↗Elementarschule  historisch · ↗Primarschule  liechtensteinisch, schweiz. · Volksschule  schweiz., österr. · ↗Klippschule  ugs., norddeutsch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blutspendedienst Elternbeirat Gemeinschaftsschule Gymnasium Klassenraum Klassenzimmer Kruzifix Lehramt Lehranstalten Lehrplan Lesebuch Mittelschule Musikunterricht Oberstufe Pausenhof Realschule Rektor Schulordnung Schulschwester Seilerstraße Sprengel Unterrichtssprache Unterstufe Weilernstraße einklassig konfessionell oberösterreichisch vierklassig zweiklassig Übertrittszeugnis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volksschule‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in der Volksschule, auf die wir sie schickten, waren sie gern gesehen.
Die Zeit, 15.05.1959, Nr. 20
Fortan soll auch in der Volksschule die klassische Literatur zu ihrem Rechte kommen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 19.02.1902
Er besuchte die Volksschule und absolvierte 1942 bis 1944 eine kaufmännische Lehre.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - E. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16173
In den Volksschulen wurde verhältnismäßig viel gesungen, doch meist ohne Kenntnis der Noten.
o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 4976
Für die Volksschule sind die besten Pädagogen mit reicher, umfassender Bildung auszuwählen.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18650
Zitationshilfe
„Volksschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksschule>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksschulbildung
Volksschriftsteller
Volksschlag
Volksschicht
Volksschauspieler
Volksschüler
Volksschullehrer
Volksschuloberstufe
Volksschulwesen
Volksseele